Sonntag, 22.06.2008

Bundesliga

Schalke beschließt "Hall of Fame"

Gelsenkirchen - Beim Bundesligisten FC Schalke 04 wird es demnächst eine "Hall of Fame" geben. Das hat der Klub auf seiner Jahreshauptversammlung beschlossen.

bundesliga, schalke, fußball, hall of fame
© Getty

In der "Ehrenkabine" sollen bedeutende Schalker Spieler und Trainer ihren Platz finden. Die 1359 stimmberechtigten Mitglieder wählten dafür bereits 20 Persönlichkeiten der Klubgeschichte aus.

Dazu gehören unter anderem Ernst Kuzorra, Fritz Szepan, Bernhard Klodt, Stan Libuda, Klaus Fichtel, Klaus Fischer, Huub Stevens, Olaf Thon, Marc Wilmots, Ebbe Sand und der Meistertrainer von 1958, Edi Frühwirth.

Thon kein Aufsichtsrats-Mitglied mehr 

Zudem gab es eine Umbesetzung im Aufsichtsrat, aus dem Thon ausschied. Der frühere Schalker Spieler stand nicht zur Wiederwahl, da er ab dem 1. Juli Marketing-Repräsentant des Vereins wird. Dafür rückten Jens Buchta und Till Zech nach. Der Vereinsvorsitzende Josef Schnusenberg verkündete vor dem Plenum nach zuletzt wirtschaftlich schwierigen Jahren erstmals positive Zahlen.

Im Geschäftsjahr 2007 erzielte Schalke demnach einen Rekordumsatz von 156 Millionen Euro, der Gewinn betrug 12,7 Millionen Euro. "Vor allem durch die Erfolge in der Champions League haben wir dieses gute Ergebnis erzielen können", sagte Schnusenberg zu den bereits im Mai veröffentlichten Zahlen.

Stars sollen bleiben

Manager Andreas Müller kündigte indes an, die angeblich auf der Einkaufsliste europäischer Topklubs stehenden Spieler Ivan Rakitic, Jermaine Jones und Rafinha nicht abgeben zu wollen.

"Sie werden am 1. Juli zum Start der Vorbereitung, oder wie im Fall von Ivan Rakitic, der nach dem EM-Aus nun drei Wochen Urlaub erhalten wird, Mitte Juli bei uns sein", sagte Müller.

Bundesliga 1 Sommerpause Werder Bremen Schalke 04 HSV H96 Wolfsburg KSC VfB Gladbach Leverkusen VfL Bochum Cottbus FCB Köln BVB 09 Frankfurt Bielefeld BSC Hoffenheim

 

Das könnte Sie auch interessieren
Anthony Jung sieht kaum Spielzeit

Jung zwischen Ingolstadt und Leipzig

Neven Subotic kann in Köln bleiben

Köln: Alle Türen offen für Subotic

Valerien Ismael übernahm von Dieter Hecking beim VfL Wolfsburg

Medien: Schicksalsspiel für Ismael


Diskutieren Drucken Startseite
22. Spieltag
23. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Bundesliga, 23. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.