Bundesliga

Schalke beschließt "Hall of Fame"

SID
Sonntag, 22.06.2008 | 15:42 Uhr
bundesliga, schalke, fußball, hall of fame
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Gelsenkirchen - Beim Bundesligisten FC Schalke 04 wird es demnächst eine "Hall of Fame" geben. Das hat der Klub auf seiner Jahreshauptversammlung beschlossen.

In der "Ehrenkabine" sollen bedeutende Schalker Spieler und Trainer ihren Platz finden. Die 1359 stimmberechtigten Mitglieder wählten dafür bereits 20 Persönlichkeiten der Klubgeschichte aus.

Dazu gehören unter anderem Ernst Kuzorra, Fritz Szepan, Bernhard Klodt, Stan Libuda, Klaus Fichtel, Klaus Fischer, Huub Stevens, Olaf Thon, Marc Wilmots, Ebbe Sand und der Meistertrainer von 1958, Edi Frühwirth.

Thon kein Aufsichtsrats-Mitglied mehr 

Zudem gab es eine Umbesetzung im Aufsichtsrat, aus dem Thon ausschied. Der frühere Schalker Spieler stand nicht zur Wiederwahl, da er ab dem 1. Juli Marketing-Repräsentant des Vereins wird. Dafür rückten Jens Buchta und Till Zech nach. Der Vereinsvorsitzende Josef Schnusenberg verkündete vor dem Plenum nach zuletzt wirtschaftlich schwierigen Jahren erstmals positive Zahlen.

Im Geschäftsjahr 2007 erzielte Schalke demnach einen Rekordumsatz von 156 Millionen Euro, der Gewinn betrug 12,7 Millionen Euro. "Vor allem durch die Erfolge in der Champions League haben wir dieses gute Ergebnis erzielen können", sagte Schnusenberg zu den bereits im Mai veröffentlichten Zahlen.

Stars sollen bleiben

Manager Andreas Müller kündigte indes an, die angeblich auf der Einkaufsliste europäischer Topklubs stehenden Spieler Ivan Rakitic, Jermaine Jones und Rafinha nicht abgeben zu wollen.

"Sie werden am 1. Juli zum Start der Vorbereitung, oder wie im Fall von Ivan Rakitic, der nach dem EM-Aus nun drei Wochen Urlaub erhalten wird, Mitte Juli bei uns sein", sagte Müller.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung