Rutten plant die Saison

"Schalke ist nicht Chelsea"

Von SPOX
Samstag, 07.06.2008 | 13:45 Uhr
Rutten, Schalke
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Sao Paulo -
Fluminense
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

München - Während in Österreich und der Schweiz die beste Fußball-Nation des Kontinents gesucht wird, plant Fred Rutten auf Schalke seine erste Bundesligasaison. Die Erwartungen an den neuen Trainer sind groß.

Stevens Zweiter. Rangnick Zweiter. Slomka Zweiter. Rutten Erster? Ginge es nach den Fans, ist es endlich mal wieder Zeit für einen königsblauen Meister. Den Traum erfüllen soll nun Fred Rutten.

Verrückt machen lassen will sich der Trainer angesichts der traditionell hohen Erwartungshaltung im Ruhrpott aber nicht. "Ich weiß, dass alle auf Schalke endlich wieder Meister werden wollen. Aber ich kann in keine Kristallkugel schauen und die Zukunft sehen. Ich kann nur sagen, dass wir weiter oben mitmischen und spielerische Fortschritte machen wollen. Dafür werde ich hart arbeiten."

Große Namen auf Schalke

Um das Ziel zu erreichen, soll auch auf dem Transfermarkt groß zugeschlagen werden. Adrian Mutu (AC Florenz), Jefferson Farfan (PSV Eindhoven), Andrej Arschawin (Zenit St. Petersburg) und Orlando Engelaar von Ruttens Ex-Klub Twente Enschede sind die heißesten Kandidaten auf Schalke.

Rutten bremst aber die Hoffnungen der Fans auf große Namen und warnt vor Schnellschüssen. "Schalke ist nicht Chelsea, kann nicht leichtfertig zig Millionen für einen Spieler zahlen. Da gibt es immer ein hohes Risiko, deswegen muss man alles genau überlegen", sagte er der "Bild"-Zeitung.

Tipps vom Ex

Damit die Vorgaben des Vereins aber auch so erfüllt werden, will sich Rutten Tipps von Landsmann Huub Stevens holen. "Ich werde Huub mal anrufen, weil er die Bundesliga bestens kennt."

Ab dem 15. August lernt er sie persönlich kennen, dann startet die Bundesliga in ihre neue Saison. Bis dahin will der Coach auch eine Bleibe gefunden haben. "Ich habe keinen Wohnwagen und werde auch nicht auf Schalke campen. Ich suche mir ein Haus oder eine Wohnung."

Für die zukünftigen Aufgaben ist ein gemütliches Bett bestimmt von Vorteil.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung