FC Bayern beschäftigt sich mit Thema Gomez

SID
Dienstag, 17.06.2008 | 11:33 Uhr
Fußball, Bundesliga, Bayern, Gomez
© DPA
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Tenero - Für den FC Bayern München ist ein Transfer von Fußball-Nationalstürmer Mario Gomez auch nach dessen bisher schwachen Leistungen bei der EM weiter ein Thema.

"Bevor ein junger, hochbegabter Spieler zu einem großen Club ins Ausland wechselt, ist es doch klar, dass sich der FC Bayern mit diesem Thema beschäftigt", sagte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge der "Bild"-Zeitung.

Der 22-jährige Stuttgarter Gomez wollte sich nach dem 1:0 der DFB-Elf im Gruppenfinale gegen Österreich nicht zu seiner derzeitigen Form und Situation äußern. "Versteht Ihr mich doch bitte", sagte Gomez nur kurz den Journalisten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung