Bundesliga

BVB buhlt um Klasnic

Von SPOX
Sonntag, 11.05.2008 | 11:45 Uhr
fußball, bundesliga, bremen, klasnic
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

München - 58 Gegentore. Die schlechteste Verteidigung der Liga. Dutzende unterschiedliche Abwehrformationen. Logisch also, dass sich Borussia Dortmund auf die Suche nach Verstärkungen begibt.  Doch nicht nur in der Innenverteidigung, der BVB sucht auch im Sturm.

Nach Informationen der "Bild" werben die Westfalen um Ivan Klasnic. Der Vertrag des Werderaners läuft Ende Juni aus. Somit wäre der Kroate ablösefrei zu haben.

Nicht erst seit der Kritik an den Bremer Mannschaftsärzten verdichten sich die Anzeichen, dass Klasnic seinen Vertrag an der Weser nicht verlängern wird. In Dortmund träfe Klasnic auf seinen Landsmann Mladen Petric, das Sturmduo Kroatiens bei der EM.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc hält zwar "grundsätzlich nichts für ausgeschlossen. Doch wir sind mit unserem Angriff durchaus zufrieden." Auch Klasnic selbst hält sich bedeckt: "Alles ist denkbar!"

Wenger lockt Kompany

Etwas weiter nördlich beim Hamburger SV ist Vincent Kompany ins Visier von Arsenal London geraten. Dies berichtet die englische Zeitung "Mirror".

Gunners-Coach Arsene Wenger beobachtet den 22-Jährigen schon seit dessen Zeit beim RSC Anderlecht, denkt aber nun, dass der Belgier mittlerweile bereit sei für die Premier League. Sein Marktwert wird auf fast 19 Millionen Euro taxiert.

Kompany wurde bereits zu Mourinho-Zeiten bei Chelsea ins Gespräch gebracht. Damals meinte der Hamburger jedoch, dass der Weg an die Stamford Bridge die Gefahr in sich birgt, seine Karriereentwicklung aufzuhalten.

"Chelsea wollte mich haben, aber ich habe abgelehnt, obwohl ich das Doppelte von dem verdient hätte, was in in Anderlecht bekam. Ich würde eher nie zu Chelsea gehen, bevor ich zu einem schlechten Moment dorthin wechsele", so Kompany damals.  

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung