Bundesliga

Über 30.000 feiern den Meister in München

SID
Samstag, 17.05.2008 | 21:36 Uhr
© dpa
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

München - Mehr als 30 000 Fans haben dem neuen deutschen Fußball-Meister FC Bayern auf dem übervollen Münchner Marienplatz einen enthusiastischen Empfang bereitet.

Nach einem Autokorso des Titelgewinners von der Allianz Arena in die Innenstadt standen wie schon zuvor beim 4:1-Sieg gegen Hertha BSC noch einmal Kapitän Oliver Kahn und Trainer Ottmar Hitzfeld im Mittelpunkt der Ovationen für die überragende deutsche Mannschaft in der Saison 2007/08.

Das scheidende Duo Kahn und Hitzfeld präsentierte sich als letztes mit Meisterschale und DFB-Pokal auf dem Rathaus-Balkon.

"Das ist der absolute Wahnsinn", rief Kahn den Fans zu und dankte den Anhängern für die großartige Unterstützung während der gesamten Saison.

Hoeneß träumt von der CL 

Auch bei den Teamkollegen bedankte sich der Kapitän, der seine Karriere beendet: "Diese Mannschaft hat Riesenpotenzial", sagte der 38 Jahre alte Torhüter.

Unter dem künftigen Trainer Jürgen Klinsmann soll möglichst bald wie 2001 auch wieder der Champions-League-Pokal den Anhängern präsentiert werden können, wie Uli Hoeneß bei seiner Ansprache unter dem Jubel der Anhänger erklärte: "Unser Ziel ist es, nicht nur in Deutschland die Nummer 1 zu sein."

"Olli, wir lieben Dich" und "Ottmar, wir lieben Dich" skandierten die teilweise seit Stunden ausharrenden Anhänger, die sich über 13 000 Liter Freibier eines Bayern-Sponsors freuen durften.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung