Freitag, 16.05.2008

Lahm bleibt

Lahm verlängert bei Bayern

München - Nationalspieler Philipp Lahm bleibt wohl doch länger beim FC Bayern München. Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, verlängerte der 24-Jährige seinen bis 2009 laufenden Vertrag vorzeitig bis 2012.

© Getty

"Wir sind froh, dass wir die Personalie in dieser Form abschließen können und freuen uns, dass Philipp weiter für den FC Bayern spielt", sagte Manager Uli Hoeneß.

Zeitweise hatte es nach einer Trennung zwischen dem Klub und dem vom FC Barcelona sowie von Manchester United umworbenen Lahm ausgesehen.

Nach einem Gespräch mit dem neuen Trainer Jürgen Klinsmann entschied sich der gebürtige Münchner Lahm nun aber doch zu einem Verbleib.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Große Aufbruchstimmung

"Es hat jetzt sehr viele gute Gespräche mit dem Vorstand, aber auch mit dem neuen Trainer Jürgen Klinsmann gegeben", sagte Lahm in der "Süddeutschen Zeitung", "und dabei habe ich eine große Aufbruchsstimmung gespürt, die mich überzeugt hat."

Lahm hat nun vor der am 7. Juni beginnenden Europameisterschaft, für die er am Freitag in den vorläufigen Kader berufen worden war, Planungssicherheit für seine Zukunft. Am 19. Mai geht es für den 39-maligen Nationalspieler mit dem EM-Kader ins Trainingslager nach Mallorca.

Beste Entscheidung

Zwar ist Lahm in der neuen Saison unter Klinsmann aktiv, doch auch sein alter Trainer Ottmar Hitzfeld begrüßte die Vertragsverlängerung. "Das ist natürlich die beste Entscheidung, die man treffen konnte als Bayer beim FC Bayern. Ich freue mich für Philipp Lahm und den FC Bayern", sagte Hitzfeld.

"Philipp ist ein großartiger Spieler, der jetzt schon zur Weltspitze gehört", sagte Hitzfeld. Das habe er bei der WM gezeigt und werde es hoffentlich auch bei der EM tun.

Lahm zuversichtlich

Zuletzt hatte Lahn auch mit einem Wechsel ins Ausland geliebäugelt und angezweifelt, ob der FC Bayern schon in der kommenden Saison die Klasse für den Finaleinzug in der Champions League habe. Weiterhin glaube er nicht daran, bereits im nächsten Jahr das Finale der Champions League erreichen zu können.

"Aber ich bin jetzt doch sehr zuversichtlich, dass wir es in näherer Zukunft schaffen können", sagte der Verteidiger, der vor allem in Klinsmanns taktische Arbeit und seine Trainingsmethoden großes Vertrauen hat. "Ich glaube, dass sein Weg auch in München funktionieren wird", lobte er seinen WM-Trainer von 2006.

Weitere Neuzugänge nötig 

Klinsmanns Pläne sowie die Zusage des Vereins, auch künftig in neue Spieler investieren zu wollen, hätten seine Entscheidung beeinflusst, begründete Lahm. "Denn nach dem nationalen Erfolg, den wir jetzt hatten, muss eben der nächste Schritt kommen." Der Kern der Mannschaft müsse zusammenbleiben.

Doch weitere Zugänge, "die internationale Klasse haben", seien notwendig, um auch international erfolgreich zu sein. "Und das tun zu wollen, hat mir der Verein versichert." Zudem würde Lahm sicher auch die mögliche Nachfolge von Oliver Kahn als Bayern-Kapitän reizen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kyriakos Papadopoulos spielt beim Hamburger SV eine wichtige Rolle

Leverkusen über Papadopoulos-Verkauf: "Alles ist offen"

Kingsley Coman bleibt bis 2020 in München

Bayern ziehen Kaufoption für Coman

Bruno Labbadia rettete den Hamburger SV in der Religation vor dem Abstieg

Labbadia: "War ein harter Kampf"


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.