Stuttgarter Hitzlsperger und Meira vor Comeback

SID
Montag, 05.05.2008 | 14:12 Uhr
© Getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Stuttgart - Der VfB Stuttgart kann für das Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund wahrscheinlich wieder mit Kapitän Fernando Meira und Nationalspieler Thomas Hitzlsperger planen.

"Es kann sein, dass Meira und Hitzlsperger wieder im Kader stehen", sagte VfB-Trainer Armin Veh. Ob einer der beiden seit Wochen verletzten Leistungsträger in der Partie in der Startelf steht, ließ Veh aber offen.

"Ich habe keinen Grund, die Mannschaft zu ändern", meinte der 47-Jährige mit Blick auf den 4:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt. Der Einsatz des gegen Frankfurt ausgewechselten Mario Gomez sei "nicht gefährdet".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung