Freitag, 23.05.2008

Bundesliga

OB Ude droht FC Bayern mit Sanktionen

München - Nach dem Streit bei der Meisterfeier des FC Bayern München hat Oberbürgermeister Christian Ude dem Rekordmeister mit Sanktionen gedroht.

© Getty

"Das ist ein Umgang, über den die Stadt in Ruhe und mit gut elf Monaten Zeit nachdenken wird, um sich auf eine etwaige weitere Meisterfeier einzurichten", sagte der SPD-Politiker in einem Interview der "Abendzeitung".

Auf die Frage, ob die jüngste Meisterfeier auf dem Rathausbalkon angesichts des Eklats möglicherweise die letzte gewesen sei, antwortete Ude: "Damit wird sich der Ältestenrat der Stadt befassen."

"Kein Freund der Bayern"

Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hatte im Rathaus harte Kritik am abwesenden Oberbürgermeister geübt. "Man hat den Eindruck gewonnen, dass der OB kein Freund der Bayern ist. Er hätte aus Respekt hier sein müssen."

Rummenigge legte sogar nach und warf Ude, der bei der Feier vom Grünen-Bürgermeister Hep Monatzeder vertreten worden war, mangelnden Respekt vor: "Wenn ich bei mir zu Hause eine Party gebe, fahre ich auch nicht in den Urlaub."

Ude, der auch Aufsichtsratsmitglied beim TSV 1860 München ist, weilt derzeit zum Urlaub in Griechenland. "Nie hätte ich gedacht, dass eine Meisterfeier ohne mich so trostlos sein könnte, dass die Führungsriege des Vereins ausflippt und aus der Rolle fällt", sagte der Politiker der "tz".


Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.