Podolski bei Bayern unzufrieden

SID
Mittwoch, 07.05.2008 | 12:07 Uhr
Lukas, Podolski, Bayern
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

München -  Nach Philipp Lahm, der den FCB wohl in Richtung Barca verlassen wird, hat nun auch Lukas Podolski öffentlich seine Wechselabsichten erklärt.

Das Phillip Lahm die Münchner verlassen möchte, ist ein offenes Geheimnis. Die Frage ist nur wann. Wie die "tz" nun berichtet, hat sich Lahm für einen Wechsel in diesem Sommer entschieden. Allerdings ist das letzte Wort im Fall "Lahm" noch nicht gesprochen.

Die endgültige Entscheidung fällt Neu-Coach Jürgen Klinsmann, der sich diese Woche zu Gesprächen in München aufhält. Und Klinsi bekommt noch mehr Arbeit, denn nun hat auch Lukas Podolski verstärkt Wechselabsichten geäußert.

In der "Süddeutschen Zeitung" erklärte Poldi, dass er, "nicht noch ein drittes Jahr auf der Bayern-Bank", sitzen wolle. Wie es aussieht wird es also eine arbeitsreiche Woche für Klinsi.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung