Donnerstag, 15.05.2008

Bundesliga

Fünfter Brasilianer bei Hertha BSC: Kaka II kommt

Berlin - Kaka wechselt nach Berlin. Doch Hertha BSC hat nicht den "großen" Brasilianer vom AC Mailand verpflichtet, sondern dessen Landsmann und Namensvetter von Academica Coimbra.

fußball, bundesliga, hertha berlin, kaka
© DPA

"Wir haben uns über alle Modalitäten verständigt", sagte Manager Dieter Hoeneß. Einen Tag vor seinem 27. Geburtstag unterschrieb Kaka einen Vier-Jahres-Vertrag bis 30. Juni 2012.

Der Mann mit dem vollen Namen Claudiano Bezerra da Silva ist nach Minero, Raffael, Lucio und Andre Lima der fünfte Spieler der "Samba"-Fraktion im Dress der Berliner.

"Ich bin glücklich, dass mich Hertha BSC unter Vertrag genommen hat. Die Bundesliga ist eine der stärksten Ligen in Europa und ich bin gespannt auf diese große Herausforderung", sagte Kaka, der die Rücken-Nummer 2 in Berlin erhält.

Ablöse unter zwei Millionen

Der Innenverteidiger absolvierte bereits erfolgreich den Medizin-Check in Berlin. Obwohl er bei seinem portugiesischen Club noch einen Vertrag bis 2009 besaß, kostet der 1,87 Meter große Akteur nach Medienberichten weniger als zwei Millionen Euro Ablöse.

Kaka ist nach Marc Stein vom FC Hansa Rostock die zweite Neuverpflichtung der Berliner für die kommende Bundesliga-Saison. Weiter in Arbeit ist ein Vertrag mit Maximilian Nicu vom Zweitligisten Wehen-Wiesbaden.

Der 25-jährige soll in den nächsten Tage gleichfalls seinen Medizin-Check in Berlin absolvieren und danach einen Drei-Jahres-Vertrag erhalten.

Pantelic-Zukunft ungewiss

Ungeklärt ist weiter die Situation um Torjäger Marko Pantelic, der die Berliner nach Wechselgedanken und überzogenen Forderungen für eine Vertragsverlängerung nun mit Aussagen über einen Verbleib in der Hauptstadt überraschte.

"Es gibt keine neue Situation, er hat einen Vertrag bis 2009. Wir wollen zeitnah, aber ohne Zeitdruck mit seinem Berater in Gespräche über die Verlängerung einsteigen - es gibt aber keinen Grund für schnelle Entscheidungen", betonte Hoeneß.

Im letzten Saisonspiel bei Meister Bayern München soll die Serie von drei Siegen nacheinander anhalten. "Hitzfeld und Kahn, die beiden 'Monster', machen gegen uns ihr letztes Spiel für die Bayern. Da wäre es sehr schön, wenn wir unseren Aufwärtstrend bestätigen", sagte Coach Lucien Favre, der auf Josip Simunic (Zerrung) verzichten muss.

Der mögliche Gewinn der Fairplay-Wertung und der damit verbundene UEFA-Cup-Platz soll die Berliner dabei nicht lähmen. "Ein Platz im UEFA-Cup wäre ein Super-Geschichte, aber das darf in den Köpfen keine Rolle spielen", so Hoeneß.


Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.