Mittwoch, 07.05.2008

Bundesliga

Ernst wird Manager in Bochum

Bochum - Bundesligist VfL Bochum ist auf der Suche nach einem Nachfolger für sein früheres Vorstandsmitglied Stefan Kuntz fündig geworden. Das gab der Club am Mittwoch bekannt.

Fußball, Bundesliga, Bochum, Thomas Ernst, Gustl
© Getty

Der ehemalige VfL-Profi Thomas Ernst übernimmt am 1. Juli als neuer Verantwortlicher für die Bereiche Sport und Medien die bis Anfang April von Kuntz betreuten Management-Aufgaben.
Der 40 Jahre alte Ernst bekommt einen Vertrag bis 30. Juni 2010. Der Kontrakt sieht eine beidseitige Option auf weitere zwei Jahre Zusammenarbeit vor.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Ein Traum geht in Erfüllung

Kuntz war als Vorstandsvorsitzender zum abstiegsbedrohten Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern gegangen.

"Beim VfL hatte ich als Profi eine tolle Zeit, mich erwartet eine sehr reizvolle Aufgabe bei einem seriös geführten Verein", sagte Ernst, der zwischen 1995 und 2001 sechs Spielzeiten lang als Torhüter bei den Bochumern unter Vertrag stand.

"Es war mein Wunsch und mein Ziel, Manager eines Bundesligisten zu sein. Deshalb freue ich mich auch auf die neue Herausforderung", sagte Ernst.

Altegoer betont Gemeinsamkeiten

"In unseren Gesprächen haben sich viele gemeinsame Vorstellungen gezeigt. Wir sind überzeugt, mit Ansgar Schwenken und Thomas Ernst im Vorstand hervorragend besetzt zu sein", meinte der VfL- Aufsichtsratsvorsitzende Werner Altegoer.

Ernst kommt vom Süd- Regionalligisten FSV Frankfurt nach Bochum. Beim FSV war er zuletzt als Teammanager tätig. Für den VfL Bochum bestritt Ernst 52 Bundesliga-Partien sowie 19 Spiele in der 2. Liga. Insgesamt absolvierte er 106 Erstliga- und 46 Zweitliga-Einsätze.

Nach der zum 1. April vollzogenen vorzeitigen Vertragsauflösung zwischen dem Bochumer Club und Kuntz hatten VfL-Cheftrainer Marcel Koller und der für die Finanzen zuständige Vorstand Schwenken vorübergehend die Aufgaben des ehemaligen Europameisters übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Axel Hellmann entschuldigt sich für die eigenen Fans

Eintracht-Vorstand Hellmann entschuldigt sich für Hetzplakat

Christian Mathenia fällt offenbar im Abstiegsduell gegen den FC Augsburg aus

Schwere Knieprellung: Mathenia-Einsatz fraglich

Nuri Sahin ist offenbar erst gegen Ende der Saison wieder dabei

Dortmunds Sahin fällt mit Sprunggelenksverletzung aus


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.