Bundesliga

Energie erwirtschaftet Millionen-Gewinn

SID
Mittwoch, 21.05.2008 | 13:45 Uhr
bundesliga, fußball, energie, cottbus
© DPA
Advertisement
International Champions Cup
SoLive
Real Madrid -
Man United
Serie A
MoLive
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Cottbus - Der FC Energie Cottbus hat im abgelaufenen Spieljahr kräftige Gewinne erwirtschaftet.

Nachdem der Bundesligist bereits im vorigen Jahr schwarze Zahlen schrieb, wird "die Zahl in diesem Jahr noch schwärzer sein", kündigte Präsident Ulrich Lepsch in einem Interview mit der "Lausitzer Rundschau" an.

"Wir müssen drei Millionen Euro Steuern bezahlen, da kann man hochrechnen, wie die Gewinne aussehen", sagte der Präsident vor der Mitgliederversammlung am 21. Mai. Experten haben errechnet, dass die Lausitzer Gewinne in Höhe von rund sechs Millionen Euro vor Steuern erwirtschaftet haben dürften.

"Stuttgart macht Preise kaputt"

Lepsch führte aus, dass der Verein rund 25 Millionen Euro derzeit für den Spieler-Kader ausgibt, der von ausländischen Spielern dominiert wird. "Klar ist, wenn wir nur Deutsche holen, dann spielen wir in der Amateurliga", sagte der Präsident.

"Im vergangenen Jahr haben wir immerhin drei Millionen Euro für Ablösen ausgegeben, so viel wie nie", erklärte Lepsch. "Aber Vereine wie Stuttgart, die im Vorjahr für den relativ unbekannten Rumänen Marica acht Millionen bezahlt haben, machen uns sogar in Osteuropa die Preise kaputt. Und dieser FC Balkan-Vorwurf, der immer mal wieder kommt, ist lächerlich. Dann ist Hamburg der FC Afrika."

Kritik übte der Energie-Präsident an der Entwicklung eigener Talente. "Dafür, dass wir so viel Geld in die Nachwuchs-Förderung stecken, kommt da zu wenig raus. Es ist für uns eigentlich die Pflichtaufgabe, dass wir diese Nachwuchsarbeit refinanzieren, in dem ein oder zwei Spieler pro Saison den Sprung schaffen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung