Vierkampf um den UEFA-Cup

Drei Entscheidungen stehen noch aus

SID
Sonntag, 11.05.2008 | 11:58 Uhr
Fußball, Bundesliga, Schalke
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Hamburg - Nach dem Gewinn des 21. Meistertitels für den deutschen Rekordchampion FC Bayern München und dem feststehenden Abstieg des MSV Duisburg und des FC Hansa Rostock stehen in der 45. Bundesliga-Saison noch drei Entscheidungen aus.

Am 34. und letzten Spieltag geht es am 17. Mai um die direkte Qualifikation für die Champions League, den UEFA-Cup-Wettbewerb und um die Ermittlung des dritten Absteigers.

Das Fernduell um den direkten Champions-League-Startplatz:

Werder Bremen und der FC Schalke 04 kämpfen im Fernduell um den zur direkten Qualifikation für Europas Meisterliga berechtigenden zweiten Platz.

Die Bremer haben 2 Punkte mehr auf dem Konto und das um 8 Treffer bessere Torverhältnis gegenüber den Knappen, so dass Werder ein Punkt bei Bayer Leverkusen reichen müsste, um Zweiter vor den Schalkern zu werden, die beim Abstiegskandidaten 1. FC Nürnberg antreten. Der Tabellendritte muss den Umweg über die Qualifikation- Runde antreten, um in die lukrative Champions League zu gelangen.

Der Vierkampf um zwei UEFA-Cup-Startplätze:

Ein Quartett mit jeweils 51 Punkten kämpft um zwei UEFA-Cup-Ränge. Bayer Leverkusen (Torverhältnis + 18) und der Hamburger SV (+ 14) haben in diesem Vierkampf die beste Ausgangsposition und Heimspiele gegen Werder Bremen bzw. den Karlsruher SC vor sich.

Knapp dahinter lauert der VfL Wolfsburg (+ 10), der bei Borussia Dortmund antritt, aber ebenso noch Chancen hat wie der entthronte Meister VfB Stuttgart (+/- 0), der in eigener Arena die noch gegen den Abstieg kämpfende Arminia aus Bielefeld erwartet. Der Tabellensechste erhält immerhin noch einen Startplatz im UI-Cup, der Siebte geht hingegen leer aus.

Das Fernduell gegen den Abstieg:

Arminia Bielefeld und der 1. FC Nürnberg ermitteln im Fernduell den dritten Absteiger. Arminia steht mit 2 Punkten Vorsprung vor dem Club auf dem rettenden 15. Tabellenplatz.

Um seine Chance zu wahren, muss der FCN sein Heimspiel gegen den FC Schalke 04 unbedingt gewinnen. Gelingt dies, bräuchte die mit dem klar schlechteren Torverhältnis dastehende Arminia ihrerseits einen Sieg beim VfB Stuttgart, um den bitteren Gang in die 2. Bundesliga abzuwenden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung