Sonntag, 11.05.2008

Keine Vertragsverlängerung für Langzeit-Verletzten

Bajramovic von Schalke enttäuscht

Gelsenkirchen - Erst wurde Zlatan Bajramovic mit einem Geschenk, guten Wünschen und viel Applaus verabschiedet, dann machte er seinem Frust Luft.

Fußball, Bundesliga, Schalke, Bajramovic
© Getty

"Ich bin schon sehr enttäuscht, dass der Verein mir kein neues Angebot gemacht hat", sagte der 28 Jahre alte Profi vom FC Schalke 04 nach dem 1:0 gegen Eintracht Frankfurt. Die Verantwortlichen hatten dem seit Monaten verletzten Mittelfeldspieler keine Vertragsverlängerung mehr offeriert.

So muss sich Bajramovic, der 2005 aus Freiburg kam, zur neuen Saison einen neuen Arbeitgeber suchen. Dort wünscht er sich einen größeren "Vertrauensvorschuss" als zuletzt auf Schalke, wo er sich ausgemustert fühlt.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Ich habe alles gegeben" 

Bei seiner Verabschiedung in der Arena vor dem Abpfiff war er den Tränen nahe. Von "undankbar" mag er nicht sprechen. "Aber ich habe immer alles für Schalke gegeben, gute Spiele abgeliefert. Oft habe ich auf die Zähne gebissen und mit Schmerzen gespielt."

Daher hätte er sich "gewünscht", mindestens noch ein Jahr dranzuhängen. "Es gibt andere Beispiele, wo mit Spielern, die lange verletzt oder krank waren, trotzdem verlängert wurde", meinte er.

Nun will der Bosnier, der wegen einer hartnäckigen Entzündung am Zeh seit Dezember 2007 nicht mehr zum Einsatz kam und sich einer Operation unterziehen musste, erst mal ganz gesund werden. Ans Aufgeben denkt er nicht. "Ich bin selbstbewusst genug, das zu schaffen."

Das könnte Sie auch interessieren
Max Eberl hofft auf den Verbleib von Andreas Christensen

Eberl hofft weiter auf Verbleib von Christensen

Robert Lewandowski bleibt ohne Torerfolg - Sein Berater schimpft über den Schiri

Lewy-Agent schimpft über Schiri

Marcel Reif äußert sich Kritisch zum Kadermanagement der Bayern

Reif und Eberl kritisieren Costa


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.