Freitag, 23.05.2008

Vertrag bis 2010 in Dortmund

Jürgen Klopp neuer BVB-Coach

München - Borussia Dortmund ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Trainer Thomas Doll fündig geworden. Der BVB hat den seit Wochen als Kandidaten gehandelten Jürgen Klopp verpflichtet.

© Getty

Klopp, der aufgrund des verpassten Aufstiegs mit dem FSV Mainz 05 in die Bundesliga vertragsfrei geworden war, erhält in Dortmund einen Vertrag bis 2010 und bringt seinen Co-Trainer Zeljko Buvac mit. Als Gehalt stehen 1,5 Millionen Euro pro Jahr im Raum.

Die Präsentation eines neuen Chefcoaches erfolgte am Freitagvormittag. Hier können Sie die Ereignisse und Aussagen auf der Pressekonfernz nochmal nachlesen.

Die Fakten: Klopp als Trainer vorgestellt

Die Pressekonferenz im Stenogramm:

11.48 Uhr: Das war's! PK vorbei, Klopp da, alle Schwarz-Gelben happy. Danke für Ihr Interesse! 

11.46 Uhr: Keine Fragen mehr. Schneck übergibt Klopp ein BVB-Nashorn. Ähem...

11.44 Uhr: Ja! "Ich weiß, dass in Dortmund nicht jeden Tag die Sonne scheint. Meine Art und mein Wesen werden darunter aber nicht leiden." 

11.43 Uhr: Klopp siniert etwas wehmütig über seine Zeit in Mainz. "War trotzdem ein günstiger Zeitpunkt, das zu beenden." Ein böses Wort werde ihm dennoch nie über die Lippen kommen. Glaubt man ihm sogar.

11.41 Uhr: Erste Frage an Zorc! Wer darf aus dem Trainerstab bleiben? "Wird in den nächsten Tagen entschieden." Och menno... 

11.40 Uhr: Frage nach seinem ZDF-Engagement, ob das jetzt zur EM eingeschränkt werde. Kloppo: "Nö. Erst nach der EM ist Schluss. Die Vorbereitung bei Dortmund geht am 2. Juli los, das überschneidet sich in keinster Weise." 

11.38 Uhr: Schön wäre jetzt die Frage, ob es denn schon vorher Kontakte zum BVB gab. Immerhin existiert das Gerücht seit dem Pokalfinale... Vielleicht kommt ja noch einer drauf.

11.37 Uhr: Frage: Wieviele Vereine haben bei Klopp angefragt? "Dazu werde ich nix sagen." E basta. 

11.35 Uhr: Jetzt darf Watzke wieder. Er berichtet davon, dass er bei der Trainersuche weder unter Druck gesetzt, noch beeinflusst wurde. 

11.33 Uhr: Klopp parliert gewohnt frei vor sich hin, Watzke sitzt daneben und versucht da gedanklich mitzukommen, versucht verbale Fauxpas rauszuhören. Noch hat sich Klopp keinen Stolperstein gelegt. Sehr souverän.

11.33 Uhr: Signalwörter von Klopp: Moderner Fußball, Leidenschaft, schnelles Spiel. "Man muss jetzt nach Spielern suchen, die genau das verkörpern."

11.32 Uhr: Klopp spricht von einer "gesunden Erwartungshaltung", die man sich erarbeiten müsse.

11.31 Uhr: Saisonziele? "Macht jetzt nicht viel Sinn, über Tabellenplätze zu spekulieren. Es geht darum, ein Team aufzubauen." Individuell sollen sich die Spieler verbessern, das will er vermitteln. "Die erste Zielsetzung sollte sein, ein bisschen weniger Gegentore zu kriegen und deutlich mehr Spiele zu gewinnen." Soso! 

11.30 Uhr: Frage an Klopp: Welche Rolle spielen die Fans? "Wer hier einmal drin war, der weiß, dass es etwas besonderes ist. Die Südtribüne, diese gelbe Wand, ist beeindruckend. Ich hätte mir weitaus schlimmere Anrufe vorstellen können als den von Borussia Dortmund." 

11.28 Uhr: Nächste Frage an Watzke - was wird investiert? Watzke: "Wie Jürgen findet genügend." Klopp wirft ein: "Das erste Missverständnis." Gelächter. Watzke: "Die Rahmendaten haben wir besprochen, die Zahlen kennt Jürgen. Das ist weitestgehend abgeglichen, ist aber immer ein Stück weit dynamisch. Die Vorstellungen, die er hat, wird Michael Zorc versuchen umzusetzen. Wir werden finanziell ein gewisses Risiko eingehen, aber nie ein Risiko, dass eine Rückkehr in alte Zeiten bedeuten würde."

11.25 Uhr: "Rasenschach hat noch keine Mannschaft von mir gespielt." Klopp verspricht "die ein oder andere Vollgasveranstaltung."

11.24 Uhr: Erste Frage nach den Gesprächsthemen bei den Treffen mit Watzke/Zorc. Klopp: "Es ging darum, sich abzugleichen, was man verändern muss, wo sind Ansichten deckungsgleich. Herr Watze hat mir erzählt, wie verschiedene Abläufe im Verein sind. Dann hat sich für mich herausgestellt, dass der Verein in seinem Gesamtkonzept zu mir passt." 

11.23 Uhr: Jetzt die Fragen der Journalisten. 

11.22 Uhr: Der neue Coach greift gleich durch: "Es wird zu einigen Änderungen kommen. Personell." 

11.20 Uhr: Klopp: "Es war eine ziemlich extreme Woche." Er spricht über den Mainzer Nicht-Aufstieg, wie er erstmal enttäuscht war. Dann: "Für mich ist es eine Ehre beim BVB zu sein."

11.19 Uhr: Pressemann Schneck ruft die Fotografen zur Ordnung. Zu viel Blitzlichtgewitter!  

11.18 Uhr: Zorc: "Jürgen Klopp passt mit seiner begeisternden Art gut zum BVB, zu Dortmund und zur Region."

11.17 Uhr: Am Dienstag zweites Gespräch zwischen Watzke und Klopp. Das Wort "intensiv" fällt sehr, sehr oft. Man habe ausschließlich nur mit Klopp gesprochen, betont Watzke. 

11.15 Uhr: Watzke, spricht über den Nachmittag nach dem Doll-Rücktritt: "Ich sagte zu Michael (Zorc): Was machen wir? Dann fiel sofort der Name Klopp. Dann hat es am Montagabend ein erstes (?) Gespräch zwischen Michael Zorc und Jürgen Klopp gegeben." 

11.14 Uhr: Watze: "Jürgen hat einen Vertrag bis zum 30.6.2010. Dazu bringt er Co-Trainer Buvac mit, das ist ein bewährtes Team." So wie vorher schon proklamiert. Danach noch ein paar warme Worte in Richtung Doll. Kloppo nickt brav.

11.13 Uhr: Pressemann Schneck stellt die Anwesenden vor. Jetzt darf Watzke. 

11.12 Uhr: Händerdruck zwischen Watze und Klopp, danach Zorc und Klopp. Kloppo präsentiert alle Schneidezähne gewohnt souverän. Ungefähr so wie in dem Bild oben. 

11.11 Uhr: DA ISSER! 

11.08 Uhr: Na jetzt aber... Klopp lässt immer noch auf sich warten. Nochma Pipi? Funktioniert der Kuli bei der Vertragsunterschrift nicht? 

11.05 Uhr: Tom Scheunemann spekuliert bei N24 über Klopps erste Neuzugänge. Der Name Mohamad Zidan fällt.

11.03 Uhr: Immer noch keiner da. Die Fotografen knipsen leere Stühle. 

11.01 Uhr: Laut Erik Monien von n-tv hat Klopp im Vorfeld bestätigt, dass er bei der BVB-PK anwesend sein wird. Achso!

10.58 Uhr: Der Presseraum gut gefüllt, Jürgen Klopp noch nicht in Sicht.

10.55 Uhr: Angeblich soll Klopp einen Vertrag bis 2010 mit einer Option auf eine weitere Saison unterschreiben und dafür 1,5 Millionen Euro im Jahr verdienen. Co-Trainer Zeljko Buvac bringt er aus Mainz mit.

10.45 Uhr: Kurzer Überblick über die Medien. "Bild" schrieb am Vorabend schon: "Perfekt! Klopp neuer BVB-Coach", der "kicker" meinte: "Letzte Detailfragen geklärt - Alles klar mit Klopp" und für "derwesten.de" steht fest: "Jürgen Klopp ist neuer BVB-Trainer."

10.30 Uhr: In einer halben Stunde geht die Pressekonferenz in Dortmund los. Die BVB-Homepage kündigt vollmundig an: "Bei Borussia Dortmund findet am Freitag eine Pressekonferenz statt." Nachtigall, ick hör' Dir trapsen...

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.