Barbarez vor Rekordspiel

Selbstvertrauen fürs Finale

SID
Samstag, 05.04.2008 | 14:55 Uhr
fußball, bundesliga, dortmund, leverkusen
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Copa do Brasil
Live
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Live
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Live
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Dortmund - Borussia Dortmund sehnt ein Ende der "schwarzen Serie" von zuletzt fünf sieglosen Bundesligapartien herbei.

Ein Erfolg im Heimspiel am Sonntag gegen Bayer Leverkusen (17 Uhr im SPOX-TICKER und bei Premiere) soll für eine positive Einstimmung auf das DFB-Pokalfinale am 19. April sorgen. "Es geht darum, dir selbst den Glauben zu geben, Bayern München in Berlin schlagen zu können. Und mit Erfolgen holst du dir Selbstvertrauen", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Ähnlich sieht es Trainer Thomas Doll, dessen Team seit dem 1:0 am 21. Spieltag über Hansa Rostock nur drei von möglichen 15 Punkten gewann: "Wir müssen endlich wieder ein Gefühl dafür bekommen, wie sich ein Sieg anfasst."

Kovac ersetzt gesperrten Wörns

Die Position des gesperrten Christian Wörns in der BVB-Innenverteidigung soll Robert Kovac einnehmen. Der formschwache Alexander Frei muss sich mit einem Platz auf der Bank begnügen.

Im Sturm setzt Doll erneut auf Nelson Valdez: "Man muss bei ihm das Positive betrachten. Er ist ballsicherer geworden und immer unterwegs." Für den in dieser Woche nach langer Verletzungspause in das Mannschaftstraining zurückgekehrten Torhüter Roman Weidenfeller kommt das Spiel gegen Bayer 04 noch zu früh.

Ähnlich wie in Dortmund zeigt auch die Formkurve in Leverkusen nach unten. Den zwei Bundesliga-Niederlagen gegen den FC Bayern und Eintracht Frankfurt folgte das desaströse 1:4 im UEFA-Cup-Duell mit Zenit St. Petersburg.

Barnetta kämpferisch

Viel wird davon abhängen, ob es Trainer Michael Skibbe gelingt, seine Profis in kurzer Zeit wieder aufzurichten. "Wir müssen den Schalter umlegen und das Spiel am Donnerstag aus dem Kopf bekommen", sagte Bayer-Sportdirektor Rudi Völler.

Im Gespräch mit SPOX.com gibt sich Mittelfeldmotor Tranquillo Barnetta jedoch kämpferisch: "Unser Ziel bleibt klar der internationale Wettbewerb. Wir haben oft sehr gut gespielt, jedoch nur einen Punkt geholt. Jetzt haben wir es mal geschafft, Schalke zu schlagen, dann hat man gegen Bayern leider wieder gesehen, dass uns noch ein Stück fehlt, um vorne mitmischen zu können. Es wird schwer genug sein, diesen Platz zu erreichen."

Zumindest die Statistik macht den Gästen Mut: Als Chefcoach von Bayer verlor Skibbe noch kein Spiel gegen seinen ehemaligen Klub. Wie Skibbe steht auch Sergej Barbarez ein besonderes Spiel bevor.

Kommt der Leverkusener Offensivspieler am Sonntag zum Einsatz, zieht er in der Liste der am meisten eingesetzten ausländischen Bundesliga-Spieler mit dem Dänen Ole Björnmose gleich, der in den Jahren 1966 bis 1977 insgesamt 323 Spiele für Werder Bremen und den Hamburger SV bestritten hat.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung