Bundesliga

Wolfsburger Grafite für fünf Spiele gesperrt

SID
Donnerstag, 03.04.2008 | 19:35 Uhr
fußball, bundesliga, grafite
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Frankfurt/Main - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Stürmer Grafite vom VfL Wolfsburg für fünf Spiele gesperrt. Das Gremium unter Vorsitz von Hans Lorenz folgte damit dem Antrag des DFB-Kontrollausschusses, gab der DFB in Frankfurt/Main bekannt.

Bereits am 27. März hatte das Sportgericht im Einzelrichter-Verfahren Grafite wegen einer Tätlichkeit gegen den Hamburger Joris Mathijsen im Bundesliga-Spiel der Wolfsburger am 22. März mit fünf Spielen Sperre belegt. Nach diesem Urteil hatte der Brasilianer eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt.

"Es handelt sich um ein maßvolles Urteil. Es war einer der heftigsten Tritte dieser Bundesligasaison, der eine erhebliche und heute noch sichtbare Handverletzung von Joris Mathijsen zur Folge hatte - bei ungünstigem Verlauf hätte ihm der Tritt die Hand brechen können", begründete Lorenz das Urteil.

Im Bundesligaspiel gegen den Hamburger SV hatte Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer (Herne) Grafite und Mathijsen in der 90. Minute die Rote Karte gezeigt.

Grafite war dabei des Feldes verwiesen worden, weil er absichtlich nach Gegenspieler Mathijsen getreten und diesen an der Hand verletzt hatte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung