Werder: Der Wortlaut der Presseerklärungen

SID
Dienstag, 29.04.2008 | 18:25 Uhr
Klaus Allofs, Ivan Klasnic
© Getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United -
Huddersfield
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Bremen - Nach einem "klärenden Gespräch" zwischen Ivan Klasnic und Verantwortlichen des Bundesligisten Werder Bremen veröffentlichten beide Parteien eine gemeinsame Presseerklärung.

Beim Treffen, an dem neben Klasnic auch seine Anwälte Matthias Teichner und Klaus-Peter Horndasch, die beiden Werder-Geschäftsführern Manfred Müller und Klaus Allofs sowie Cheftrainer Thomas Schaaf teilnahmen, ging es insbesondere um Äußerungen des Ehepaars Klasnic in Verbindung mit der Krankheitsgeschichte des Spielers und das Verhalten von Werder Bremen in diesem Zusammenhang.

Werder Bremen:

"Die Äußerungen und die Berichterstattung der letzten Tage haben uns dazu veranlasst, ein klärendes Gespräch mit Ivan Klasnic und seinen Vertretern zu suchen. Dies wurde heute in ausführlicher und sachlicher Weise durchgeführt. Hierzu merken wir an:

Bei Ivan Klasnic und seiner Familie ist der Eindruck entstanden, Werder Bremen habe sich während seiner Erkrankung nicht in ausreichendem Maße gekümmert. Wir bedauern dies sehr. Wir räumen ein, dass wir in manchen Situationen besser hätten reagieren können.

Wir weisen noch einmal darauf hin, dass uns sehr daran gelegen ist, zur vollständigen Aufklärung der Krankheitsgeschichte beizutragen. Mit dem heutigen Gespräch wurden die Irritationen zwischen Ivan Klasnic und Werder Bremen ausgeräumt. Wir werden uns zur Fortführung der Vertragsgespräche weiterhin mit Ivan Klasnic zusammensetzen."

Ivan Klasnic:

"Es hat in der vergangenen Zeit Äußerungen von mir und meiner Frau im Zusammenhang mit der gegen Dr. Dimanski und Dr. Guha gerichteten Klage gegeben, die in der Öffentlichkeit als starke Kritik am Verein Werder Bremen bewertet worden sind und bewertet werden mussten. Wir stellen ausdrücklich fest, dass sich alle Äußerungen ausschließlich gegen die betroffenen Ärzte richteten, nicht gegen den Verein oder die für den Verein verantwortlich Handelnden selbst.

Auch meine Ehefrau Patricia erklärt dazu, schlicht falsch zitiert worden zu sein, soweit dadurch bedauerlicherweise der Eindruck entstanden ist, dass Äußerungen sich nicht gegen die Ärzte, sondern gegen den Verein bzw. Verantwortliche des Vereins gerichtet haben.

Weder gab es in der Vergangenheit noch gibt es gegenwärtig Einschränkungen für mich in der Möglichkeit, mich in der Öffentlichkeit zur Erkrankung zu äußern. Soweit Äußerungen gefallen sind, die dem Verein unterstellen, auf meine Behandlung in irgendeiner Weise negativen Einfluss genommen zu haben, ist der damit verbundene Eindruck falsch.

Werder Bremen hat mir erklärt, mich und meine Familie dabei zu unterstützen, die Ursache und die Verantwortung für meine schwere Erkrankung aufzuklären. Ich, Ivan Klasnic, werde als Fußballspieler von Werder Bremen alles dafür tun, dem Verein zum bestmöglichen Saisonergebnis zu verhelfen. Dabei werde ich selbstverständlich vertragsgemäß als Bundesligaspieler auch die Unterstützung des Mannschaftsarztes Dr. Dimanski in Anspruch nehmen.

Ich wünsche ausdrücklich die Aufrechterhaltung und Intensivierung der Zusammenarbeit, um Missverständnisse und Fehlinterpretationen in der Zukunft zu vermeiden."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung