Bundesliga

Veh schreibt Champions-League-Platz ab

SID
Montag, 28.04.2008 | 11:00 Uhr
fußball, bundesliga, ver, stuttgart, trainer
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
Primera División
Live
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

München - Trainer Armin Veh hat nach der 1:4-Niederlage des VfB Stuttgart beim praktisch feststehenden deutschen Meister FC Bayern München eine erneute Qualifikation der Schwaben für die Champions League abgehakt.

"Man muss das realistisch sehen. Wir denken nicht an die Champions League", sagte Veh angesichts von jeweils sechs Punkten Rückstand auf den Tabellenzweiten SV Werder Bremen und den drittplatzierten FC Schalke 04, die der letztjährige Meister an den letzten vier Spieltagen aufholen müsste.

"Zwei Klubs kämpfen um die Champions League und vier um den UEFA- Cup", meinte Veh, der einen spannenden Endspurt um die noch zu vergebenden Europapokal-Plätze erwartet.

Bei den vier UEFA-Cup-Anwärtern meinte er das punktgleiche Trio Bayer Leverkusen, Hamburger SV und VfB Stuttgart (alle 48 Zähler) auf den Plätzen vier bis sechs sowie den VfL Wolfsburg (44) auf Position sieben.

Gute Saison mit Platz fünf

"Wenn wir am Ende den fünften Platz erreichen, haben wir eine gute Saison gespielt. Es wird schwer genug, diesen Platz zu erreichen", äußerte Veh.

Vergeben sind bislang zwei deutsche Europapokalplätze an den neuen Meister Bayern München (Champions League) dadurch auch der für DFB-Pokalfinalisten Borussia Dortmund (UEFA-Pokal).

Der Vizemeister qualifiziert sich ebenfalls automatisch für die Champions-League-Gruppenphase, der Tabellendritte muss in die Champions-League- Qualifikation.

Für den UEFA-Cup qualifizieren sich direkt der Tabellenvierte und -fünfte. Der Tabellensechste hat die Chance, sich über den UI-Cup für den UEFA-Pokal zu qualifizieren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung