Dienstag, 01.04.2008

Bundesliga

Rückendeckung für Hansa-Coach Pagelsdorf

Rostock - Trotz sechs Spielen ohne Sieg gibt es beim Bundesligisten FC Hansa Rostock keine Diskussion um Trainer Frank Pagelsdorf. "Wir diskutieren mit ihm und nicht über ihn", sagte Vorstandschef Dirk Grabow.

Fußball, Bundesliga, Rostock, Pagelsdorf
© DPA

Schon in der Vorrunde, als Hansa die ersten fünf Spiele verloren hatte, vertraute der Verein dieser Philosophie. "Sie hatte Erfolg", sagte Grabow. Seit dem neunten Spieltag stehen die Hanseaten auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Doch das Polster schrumpft, momentan sind es nur noch zwei Zähler bis zu einem Abstiegsplatz.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"In den elf Jahren, in denen wir erste Liga gespielt haben, waren wir acht Jahre ganz tief im Abstiegskampf. Wir kennen das", erklärte Grabow und fügte hinzu: "Wir werden nicht in Panik oder blinden Aktionismus ausbrechen."

Vertrag bis 2009 

Diese Strategie stützt sich jedoch nicht nur auf das Vertrauen in Pagelsdorfs Fähigkeiten. Der Fußball-Lehrer hat noch einen Vertrag bis zum Jahr 2009. Einen neuen Cheftrainer könnten sich die finanziell klammen Rostocker kaum leisten.

Rückendeckung bekommt Pagelsdorf zudem vom Aufsichtsratschef Horst Klinkmann. "Ich gehöre nicht zu den Leuten, die das Versagen der Spieler am Trainer festmachen", sagte er den "Norddeutschen Neuesten Nachrichten".

Verantwortlichen Spieler rausschmeißen 

Von einer Trainer-Entlassung hält der Mediziner nichts: "Im Grunde müsste man die verantwortlichen Spieler rausschmeißen." Nach der 0:1-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg Freitag hatte es von Trainer Pagelsdorf und Manager Herbert Maronn deutliche Worte in der Kabine gegeben.

Der ansonsten trainingsfreie Montag wurde gestrichen. Pagelsdorf ließ seine Spieler Runden auf dem Trainingsplatz drehen. "Was man im Spiel nicht leistet, muss man im Training nachholen", sagte er.

Das könnte Sie auch interessieren
Davie Selke könnte wieder für Werder BRemen spielen

Selke-Rückkehr nach Bremen wird wahrscheinlicher

Werden die beiden bald wieder vereint? Luiz Gustavo und Dieter Hecking

Luiz Gustavo steht auf Gladbachs Wunschliste

Claudio Pizarro und Clemens Fritz könnten auch nächste Siason in Grün-Weiß auflaufen

Baumann: Fritz und Pizarro bei Werder "weiter willkommen"


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.