Bundesliga

Innenminister wollen Stadionverbote erörtern

SID
Dienstag, 15.04.2008 | 17:18 Uhr
Advertisement
Copa Sudamericana
Live
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Live
Paranaense -
Gremio
Bundesliga
Bundesliga Test 1
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
Bundesliga
Bundesliga Test 2
Bundesliga
Bundesliga Test 3
Bundesliga
Bundesliga Test 6
Bundesliga
Bundesliga Test 4
Bundesliga
Bundesliga Test 5
Bundesliga
Bundesliga Standout Test 7
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
Bundesliga
Bundesliga Test 9
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Bundesliga
Bundesliga Test 8
Bundesliga
Bundesliga Test 10
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Potsdam - Nach der Europameisterschaft wollen der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Innenministerkonferenz (IMK) Stadionverbote für Fans erörtern.

Das hätten DFB-Präsident Theo Zwanziger und er in einem Telefonat verabredet, sagte der derzeitige IMK-Vorsitzende, Brandenburgs Innenminister Jörg Schönbohm (CDU).

Der DFB hatte Ende März die Höchstdauer für Stadionverbote von fünf auf drei Jahre reduziert, worin Schönbohm und andere Innenressortchefs ein falsches Signal an Gewalttäter sehen. Sie fordern deshalb, die Maßnahme zurückzunehmen.

Zwanziger verteidigt Verbandspolitik

DFB-Präsident Theo Zwanziger verteidigte die Politik seines Verbandes. "Wir freuen uns auf den Dialog mit den Innenministern und das nach der Europameisterschaft vereinbarte Gespräch. Wir sind allerdings von der sachgerechten Ausarbeitung unseres gesamten Sicherheits- und Präventionskonzepts weiterhin überzeugt", sagte er am Dienstag.

Das DFB-Konzept bestehe nicht nur aus Stadionverboten und sei "erst nach intensiven Überlegungen mit allen Beteiligten verabschiedet" worden, stellte Zwanziger fest. "Völlig ergebnisoffen" gehe der DFB in die Gesprächsrunde.

Einige Innenminister werfen dem DFB vor, die neuen Bestimmungen ohne Rücksprache mit ihnen erlassen zu haben. DFB-Sprecher Harald Stenger hatte die Kritik am vergangenen Wochenende bereits zurückgewiesen.

"Volle Rückendeckung" 

Schützenhilfe für den DFB gab es von Volker Beck, dem parlamentarischen Geschäftsführer von Bündnis 90/Die Grünen. Der DFB habe "mit seiner Deeskalationsstrategie beim Thema Stadionverbote unsere volle Rückendeckung", hieß es in einer Erklärung.

Die Lage in den Ländern mit ihren jeweiligen Fanklubs sei sehr unterschiedlich, hatte Schönbohm festgestellt. Mit dem Thema werde sich auch die bevorstehende Innenministerkonferenz in Bad Saarow beschäftigen.

"Dem Präsidenten des Deutschen Fußball-Bundes kommt es darauf an, eng und vertrauensvoll mit der IMK zusammenzuarbeiten", sagte Schönbohm zu dem Telefonat mit Zwanziger.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung