Hitzlsperger-Comeback offen - Wunde genäht

SID
Montag, 14.04.2008 | 12:36 Uhr
hitzlsperger, stuttgart, vfb
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Stuttgart - Auch nach der medizinischen Nachuntersuchung in Stuttgart ist weiterhin offen, wann VfB-Profi Thomas Hitzlsperger wieder spielen kann.

Der 26 Jahre alte Nationalspieler hatte sich bei der 0:3-Niederlage des deutschen Meisters VfB Stuttgart gegen Bayer 04 Leverkusen eine tiefe Fleischwunde oberhalb des rechten Knies zugezogen. "Es geht mir ganz gut. Die Verletzung ist nicht so schwerwiegend", sagte Hitzlsperger der dpa. "Jetzt muss ich mir die Zeit nehmen, um wieder fit zu werden. Ich bin sehr vorsichtig und rechne mit zwei Wochen Pause."

Die Wunde war sofort in einer Klinik in Leverkusen mit zwölf Stichen genäht worden. Anschließend war Hitzlsperger ins Stadion zurückgekehrt und im Mannschaftsbus mit nach Stuttgart zurückgefahren.

Der Mittelfeldspieler fehlt definitiv gegen den 1. FC Nürnberg. VfB-Trainer Armin Veh hofft, Hitzlsperger am 27. April gegen den FC Bayern München wieder einsetzen zu können. Aber auch das ist nach derzeitigem Stand offen. "Ich mache mir da nicht so große Hoffnungen", sagte Hitzlsperger.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung