Freitag, 18.04.2008

Bundesliga

Diego: Kein Platz für Alberto

Bremen - Nach Carlos Albertos Rauswurf beim FC Sao Paulo scheint der extrovertierte Mittelfeldspieler den letzten Kredit verspielt zu haben.

© Getty

Nun spricht sich auch Landsmann Diego gegen eine Rückkehr des Brasilianers an die Weser aus.

Auch Landsmann Diego spricht sich nun gegen Alberto aus. Laut "Welt.de" sieht Bremens Nummer zehn keinen Platz für den Lebemann im Werder-Team: "Wir spielen auf der gleichen Position. Es passt nicht ganz, wenn wir in einer Mannschaft sind."

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Diego sieht für den offensiven Mittelfeldspieler keine Zukunft an der Weser. "Er hat die Zeit in Sao Paulo nicht genutzt. Ich habe kein persönliches Problem mit ihm. Nur sportlich passt es halt nicht."

Carlos Alberto enttäuscht Erwartungen

Die Werder-Leihgabe war erst vor wenigen Tagen nach einer Prügelei mit einem Mannschaftskollegen vereinsintern für 15 Tage gesperrt worden.

Zuvor war der Mittelfeldspieler wieder einmal zu spät zum Training erschienen, woraufhin die ganze Mannschaft als Strafe einen Tag früher ein Trainingslager beziehen musste.

Verärgerte Kollegen sollen danach Carlos Alberto beschimpft und auch tätlich angegriffen haben. Wie in der Bundesliga-Hinrunde bei Werder konnte der formschwache Carlos Alberto die sportlichen Erwartungen auch beim FC Sao Paulo nicht erfüllen.

Werder Bremen hatte den mit rund acht Million Euro teuersten Einkauf der Vereinsgeschichte im Januar an Sao Paulo ausgeliehen.

Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs will demnächst nach Brasilien reisen, um sich mit dem Spieler zu treffen. Carlos Alberto, der unter anderem mit dem SC Corinthians Sao Paulo 2005 brasilianischer Meister wurde und auch für den FC Porto in Portugal spielte, gab vorerst keine Stellungnahme ab.

Das könnte Sie auch interessieren
Marco Reus spielt seit 2012 für Borussia Dortmund

BVB-Pechvogel Reus mit Kreuzband-Teilriss

Der Hamburger SV hat dieses Saison den Klassenerhalt gesichert

Medien: Sechs Stars hätten den HSV im Abstiegsfall verlassen sollen

Karl-Heinz Rummenigge und der FCB planen eine Zusammenarbeit mit Eindhoven

FCB und Eindhoven sprechen über eine Kooperation


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.