Freitag, 04.04.2008

Bundesliga

Europapokal-Gefrustete in der Liga unter Druck

Düsseldorf - Die Spitzenteams der Bundesliga stehen gehörig unter Zugzwang: Bayern München, Bayer 04 Leverkusen und Schalke 04 blieben nicht nur in dieser Woche auf Europas Bühne, sondern bereits am vergangenen Wochenende in der Eliteklasse sieglos.

fußball, bundesliga, rolfes, kovac, brzenska
© Getty

Am 27. Spieltag droht den Europacup-Anwärtern die kollektive Krise. "Die Mannschaft muss am Sonntag eine Trotzreaktion zeigen", forderte Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld nach dem mageren 1:1 im UEFA-Pokal gegen Getafe.

Gegen den VfL Bochum wollen die Bayern in der Liga einen weiteren Schritt auf dem Weg zum 21. Meistertitel machen und sich für das Unentschieden gegen die Madrider Vorstadt-Elf rehabilitieren. Doch auch national reichte es zuletzt in Nürnberg nur zu einem 1:1.

"Jeder denkt, wir haben schon drei Punkte in der Tasche, aber das wird kein einfaches Spiel", warnte Mittelfeldmann Mark van Bommel vor dem VfL.

Bayer Leverkusen läuft sogar Gefahr, sich innerhalb weniger Wochen um den Ertrag einer bisher starken Saison zu bringen. Dem 1:4-Debakel gegen Zenit St. Petersburg gingen in der Liga bereits zwei Pleiten voraus. 

Aufbaugegner BVB?

"Wir sind alle sehr enttäuscht, dass wir jetzt drei Spiele in Folge verloren haben. Aber da können wir uns nur alleine rausholen, am besten schon in Dortmund", sagte Bayer-Kapitän Bernd Schneider.

Mit Borussia Dortmund scheint ein echter Aufbaugegner zur rechten Zeit zu kommen. Denn gegen kein anderes Team schoss Leverkusen mehr Tore als gegen den BVB, zudem gewann Bayer vier der letzten fünf Spiele gegen den DFB-Pokalfinalisten.

Schalke 04 steht nach dem 0:1 in der Champions League gegen die Weltauswahl des FC Barcelona nun im Duell mit Hansa Rostock ein fußballerischer "Kulturschock" bevor. Gegen den Abstiegskandidaten droht wenige Tage vor dem Viertelfinal-Rückspiel der Königsklasse im Barca-Stadion Camp Nou ein Motivationsproblem.

Kuranyi droht die Bank

Dabei ist ein Sieg für Trainer Mirko Slomka Pflicht. "Am Ende der Saison wollen wir einen Platz belegen, der uns dazu berechtigt, auch nächstes Jahr in der Champions League zu spielen. Wir müssen zu Hause gewinnen, das steht außer Zweifel", betonte er. Nach zuletzt äußerst mäßigen Leistungen droht Nationalstürmer Kevin Kuranyi ein Platz auf der Bank.

Auch die nicht mehr im Europapokal vertretenden Spitzenteams haben sich in der Liga durch Negativserien auf dünnes Eis begeben. Der Hamburger SV ist trotz nur eines Sieges aus den vergangenen vier Spielen allein aufgrund der Schwäche der Mitkonkurrenten noch Zweiter.

Bei Meister VfB Stuttgart steht der HSV nun vor der schweren Aufgabe, den Champions-League-Rang zu halten. "Wir werden uns sicher keine Krise einreden lassen", sagte Keeper Frank Rost dem "kicker", obwohl der HSV durch Undiszipliniertheiten in den vergangenen Spielen und Verletzungspech ersatzgeschwächt ins "Ländle" fährt. Doch auch dem VfB fehlt in Torjäger Mario Gomez (Muskelfaserriss) der Garant des aktuellen Aufschwungs.

Werder unter Zugzwang

Viel tiefer im Schlamassel steckt bereits Werder Bremen. Da Werder aus den vergangenen sechs Spielen nur einen Sieg schaffte, droht bei einer weiteren Pleite sogar der Sturz aus den UEFA-Cup-Rängen. Doch auch ohne Daniel Jensen (Muskelfaserriss) besteht Hoffnung: Denn Gegner Hertha BSC verlor gegen kein anderes Bundesliga-Team so oft.

So eng wie im Kampf um die Europapokal-Plätze geht es auch im Tabellenkeller zu. Arminia Bielefeld und der 1. FC Nürnberg punkteten zuletzt konstant, warten in der Rückrunde jedoch immer noch auf einen Sieg. Gegen den KSC soll dieser Dreier endlich der Arminia gelingen.

"Auch dieses Spiel wird kompliziert. Aber nicht nur für uns. Das gilt für alle, die da unten rumspielen", sagte Bielefelds Coach Michael Frontzeck. Der Club hat es ungleich schwerer, denn er muss bei Eintracht Frankfurt, der zweitbesten Rückrunden-Mannschaft, antreten.


Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.