Die Stimmen zu den Sonntagsspielen

SID
Sonntag, 13.04.2008 | 20:05 Uhr
Fußball, Bundesliga, Doll
© Getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Ligue 1
Bordeaux -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Nizza
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
DAZN-Konferenz: Copa del Rey
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

München - Die Stimmen zu den Sonntagspartien des 28. Spieltages der Bundesliga bei Premiere.

Franz Beckenbauer nach dem Kantersieg des FC Bayern gegen Dortmund: „Das war Fußball zum Genießen. Da war Bewegung im Spiel, die wir so in den letzten Wochen vermisst haben. Das hat richtig Spaß gemacht. "

Über die Folgen für das Pokalfinale gegen den gleichen Gegner am Samstag: „Das kann nur gut sein fürs Selbstvertrauen. Die Bayern wissen natürlich aber auch: Dortmund wird seine Lehren daraus ziehen, man wird die Bayern nicht so ins Spiel kommen lassen. Es wird ein ganz anderes Spiel werden."

Über die höchste Saison-Niederlage von Titelverteidiger VfB Stuttgart: „Man sieht deutlich, wie wertvoll und wichtig Timo Hildebrand für den VfB war. In dieser Saison fehlt auf dieser Position die Stabilität."

Uli Hoeneß (Manager FC Bayern München) über den Kantersieg gegen Dortmund: „Ich glaube, dass wir lange nicht mehr eine so schöne halbe Stunde erlebt haben. Das war Fußball zum Verlieben. Jedes Tor war das Eintrittsgeld wert. Es war besonders schön deshalb, weil die Behauptung brillant widerlegt wurde, dass die Mannschaft ohne Franck Ribery nicht gewinnen könne. Sie hat heute auch ohne ihn Zauber-Fußball gespielt."

Über die Meisterschaft: „Wir haben heute einen wichtigen Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht. Wir haben jetzt zehn Punkte Vorsprung und nur noch drei Auswärtsspiele. Ich glaube nicht, dass da noch viel passieren kann."

Über das Pokalfinale gegen Dortmund: „Wir müssen aufpassen, dass wir das heutige Spiel nicht als Maßstab nehmen. Wir alle sind gut beraten, das heutige Spiel genossen zu haben und uns ab morgen darauf einzustellen, dass es am Samstag ein ganz anders Spiel geben wird."

Über die Entlassung von Schalke-Trainer Mirko Slomka: „Ich war sehr überrascht. Ich glaube, dass Schalke bis jetzt eine gute Saison gespielt hat. Sie haben wahnsinnig viel Geld eingenommen, das sie verwenden könnten, um die Mannschaft weiter aufzurüsten. Darüber hinaus haben sie nach wie vor die gute Chance, sich für die Champions League zu qualifizieren."

Mark van Bommel (FC Bayern München) über die Kritik an seiner aggressiven Spielweise: „Das ist meine Qualität. Meine Spielweise ist halt so. In 50:50-Bälle muss ich gehen, da muss ich grätschen. Wenn ich meine Art und Weise ändern würde, dann schadet das der Mannschaft."

Florian Kringe (Borussia Dortmund) über das Debakel beim FC Bayern: „Das hatte von unserer Seite aus wenig mit Fußball zu tun, speziell in der ersten Halbzeit. Wir waren überhaupt nicht präsent, hatten kein Zweikampf-Verhalten und lagen zu Recht nach 20 Minuten schon mit 0:4 hinten. Wenn man die Bayern so spielen lässt, dann machen sie es auch. Das war eine Einladung. So braucht man gar nicht hier hin fahren, sondern kann gleich im Bett liegen bleiben."

Armin Veh (Trainer VfB Stuttgart) nach der höchsten Saison-Niederlage: „Wir hatten in der ersten Halbzeit die Chancen, in Führung zu gehen. Dann haben zwei Torwart-Fehler das Spiel entschieden. Das waren seine Dinger. Wir hätten heute hier etwas holen müssen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung