Bundesliga

Allofs spricht mit Carlos Alberto

SID
Montag, 21.04.2008 | 18:51 Uhr
fußball, bundesliga, carlos alberto
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Bremen - Die Zukunft von Werder Bremens Profi Carlos Alberto bleibt ungewiss. Der vom Klub bis zum 15. Juli an den FC Sao Paulo ausgeliehene Mittelfeldspieler bleibt möglicherweise im Sommer in seinem Heimatland.

Das deutete Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs nach der Rückkehr von einem zweitägigen Aufenthalt in Brasilien an. "Ein Wechsel innerhalb Brasiliens wäre auch schon zum jetzigen Zeitpunkt möglich. Eine Entscheidung ist jedoch noch nicht gefallen", sagte Allofs.

Der Manager und Werders Klubchef Jürgen L. Born wollten sich auf ihrer Südamerika-Reise persönlich von der momentanen Situation des Profis überzeugen.

Der 23-Jährige, mit rund acht Millionen Euro teuerster Bremer Spieler, ist derzeit beim brasilianischen Klub suspendiert. Ihm werden Disziplinlosigkeit und Formschwäche vorgeworfen.

Allofs widerspricht Medienberichten

"Der körperliche Zustand des Spielers ist gut, anders als er in den Medien beschrieben wurde. Auch gesundheitlich geht es ihm besser als noch vor Monaten in Bremen", berichtete der Manager.

Die Bremer sprachen auch mit Sao-Paulo-Sportdirektor Marco Aurelio Cunha. Der bestätigte Albertos' Suspendierung nach einem Streit mit dem Teamkollegen Fabio Santos. Die Umstände, die dazu führten, konnten aber nicht eindeutig aufgeklärt werden.

"Es gibt durchaus unterschiedliche Aussagen, wie es dazu kam und ob diese Maßnahme so gerechtfertigt ist. Klar ist, dass Carlos beim FC Sao Paulo alle Trainingsmöglichkeiten erhält, die er braucht, um sich fit zu halten" sagte Allofs.

Der Spieler hatte betont, er wolle um sein Comeback in Bremen kämpfen und dort den Durchbruch schaffen. "Ich will den Verein nicht verlassen, ohne dort einen Titel gewonnen zu haben."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung