Donnerstag, 24.04.2008

Bundesliga

Pinto akzeptiert vereinsinterne Strafe

Hannover - Sergio Pinto hat die von seinem Verein Hannover 96 ausgesprochene Strafe akzeptiert.

Sergio Pinto
© Getty

Der Klub hatte Pinto nach der zweiten Roten Karte über das vom DFB verhängte Strafmaß von fünf Spielen für eine weitere Partie gesperrt. Außerdem wurde eine Geldstrafe verhängt und die Mitarbeit in einem sozialen Projekt angeordnet.

Nach einem Gespräch mit Trainer Dieter Hecking und Sportdirektor Christian Hochstätter stimmten Pinto und sein Berater der Strafe zu. "Damit ist das Thema vom Tisch", erklärte Hochstätter. Der Mittelfeldspieler übernimmt eine Patenschaft in der "Chancenstiftung für Bildung".

Das könnte Sie auch interessieren
Der HSV hat einen neuen Vize-Chef

Wettstein neuer Vize-Chef beim HSV - Peters ersetzt Nogly

Serge Gnabry konnte 2017 noch nicht glänzen

Werder-Manager: Lustloser Gnabry? "Völlig hanebüchen"

Eintracht Frankfurt bezieht sein Sommerquartier in den Vereinigten Staaten

Eintracht Frankfurt bestreitet Trainingslager in den USA


Diskutieren Drucken Startseite
20. Spieltag
21. Spieltag

Bundesliga, 20. Spieltag

Bundesliga, 21. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.