Pinto akzeptiert vereinsinterne Strafe

SID
Donnerstag, 24.04.2008 | 16:43 Uhr
Sergio Pinto
© Getty
Advertisement
NBA
Mi23.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Hannover - Sergio Pinto hat die von seinem Verein Hannover 96 ausgesprochene Strafe akzeptiert.

Der Klub hatte Pinto nach der zweiten Roten Karte über das vom DFB verhängte Strafmaß von fünf Spielen für eine weitere Partie gesperrt. Außerdem wurde eine Geldstrafe verhängt und die Mitarbeit in einem sozialen Projekt angeordnet.

Nach einem Gespräch mit Trainer Dieter Hecking und Sportdirektor Christian Hochstätter stimmten Pinto und sein Berater der Strafe zu. "Damit ist das Thema vom Tisch", erklärte Hochstätter. Der Mittelfeldspieler übernimmt eine Patenschaft in der "Chancenstiftung für Bildung".

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung