Samstag, 05.04.2008

SPOX-Sixpack zum Samstag

Nur das Beste

München - Huub Stevens will nur das Beste für sein Team. Immer. Ein Sieg gegen Stuttgart wäre ihm zum Beispiel recht. In der Hinrunde hat das ja auch bereits wunderbar geklappt: Mit einem 4:1 schickte der HSV damals den Meister nach Hause.

Hamburger SV, HSV, Jubel, Stuttgart, Bundesliga
© Getty

Doch die Vorzeichen haben sich geändert. Zwar steht Hamburg auch vor dem Rückspiel am Samstag (15.30 Uhr im SPOX-TICKER und bei Premiere) in der Tabelle vor dem VfB, doch die Stuttgarter müssen längst nicht mehr um den Klassenerhalt bangen.

Und noch etwas ist anders - oder besser gesagt jemand: Ivica Olic.

Mit seinem Hattrick schoss der Kroate die Schwaben im Hinspiel fast im Alleingang ab - jetzt fehlt er mit einem Muskelfaserriss. "Da vermisst du natürlich gewisse Qualitäten", stellt HSV-Trainer Huub Stevens fest. Doch beunruhigen lassen will er sich nicht. Denn "Dafür kommen wieder andere dazu und du bekommst andere Qualitäten zurück", so Stevens.

VfB Stuttgart - Hamburger SV

Worum geht's? "Es geht darum, was das Beste für die Mannschaft ist", sagt Huub Stevens. Und das Beste wäre ohne Frage ein Sieg im ausverkauften Gottlieb-Daimler-Stadion. Denn damit könne der HSV seinen Champions-League-Platz festigen und die Position als erster Bayern-Verfolger untermauern. Doch auch Stuttgart hat höhere Ziele: Mit einem Erfolg könnte der VfB auf einen UEFA-Cup-Platz vorrücken.

Und sonst noch? Der VfB muss auf Top-Torschütze Mario Gomez (Muskelfaserriss im linken Oberschenkel) verzichten. Dafür wird Ciprian Marica zusammen mit Cacau von Beginn an stürmen. Doch auch die Hamburger müssen auf einige Stammkräfte verzichten. Neben Olic (Muskelfaserriss) fehlen auch Mathijsen und Jarolim (beide Rot-Sperre). Im Sturm erhält vermutlich Mohammed Zidan eine Chance.

Hertha BSC Berlin - Werder Bremen

Worum geht's? Bremen will nach nur einem Punkt aus den letzten vier Spielen die Trendwende schaffen und muss unbedingt punkten, um nicht aus den UEFA-Cup-Plätzen zu rutschen. Auch Berlin konnte keines seiner letzten vier Spiele gewinnen und enttäuschte zuletzt in Cottbus. Deshalb will man "den Fans jetzt zeigen, dass die sportliche Entwicklung weitergeht", sagt Manager Dieter Hoeneß. "Das sind wir ihnen schuldig." Und Bremen ist ein willkommener Gegner. Schließlich kann man hier zeigen, "was man drauf hat".

Und sonst noch? Bei Hertha sind Marco Pantelic (Wadenverletzung) und Patrick Ebert noch fraglich. Thomas Schaaf kann hingegen bis auf Jensen (Muskelfaserriss) fast auf alle Leistungsträger zählen. Brisant: In dieser Woche wurde bekannt, dass die Berliner Bremens Stürmer Ivan Klasnic (der von Beginn an spielen soll) verpflichten wollen.

Eintracht Frankfurt - 1. FC Nürnberg

Worum geht's? Frankfurt holte zehn Punkte aus vier Spielen und greift nach einem UEFA-Cup-Platz. Ganz anders die Situation in Nürnberg: Der Pokalsieger wartet noch immer auf den ersten Sieg unter Trainer Thomas von Heesen und braucht dringend einen Erfolg, um die Rote Laterne loszuwerden. "Wir brauchen einfach den Killerinstinkt", sagt von Heesen. Doch die Frankfurter sind gewarnt. "Der Club hat eine sehr starke Mannschaft, viel besser als ihr Tabellenplatz", so Coach Friedhelm Funkel. "Wir haben großen Respekt."

Und sonst noch? Thomas von Heesen muss auf die gesperrten Wolf und Engelhardt verzichten. Bei Frankfurt fällt Aaron Galindo aus. Dafür kann Funkel wieder auf Mehdi Mahdavikia und Junichi Inamoto zurückgreifen.

VfL Wolfsburg - Hannover 96

Worum geht's? Mit einem Sieg im kleinen Niedersachsen-Derby könnte Wolfsburg den Anschluss an die UEFA-Cup-Plätze halten. Doch für Trainer und Sportdirektor Felix Magath steht etwas ganz anderes im Vordergrund: "Die Mannschaft hat die Chance, Hannover ein Bein zu stellen", so Magath. Und eine weitere Niederlage würde die ohnehin strauchelnden Hannoveraner (nur ein Sieg in den letzten zehn Spielen) wohl tatsächlich zu Fall bringen. Doch soweit will es 96-Coach Dieter Hecking nicht kommen lassen: Er verspricht "mit offenem Visier" zu kämpfen. Magaths Begeisterung für das Derby kann er aber nicht teilen. "Es gibt nur ein wirkliches Traditionsderby", so Hecking. "Das gegen Braunschweig."

Und sonst noch? Beim VfL Wolfsburg kehren Costa und Madlung nach ihren Sperren wieder in die Mannschaft zurück - dafür sind Hasebe und Santana fraglich, Grafite wegen seiner Roten Karte weiter gesperrt. Bei Hannover fehlt Hanke ebenfalls wegen einer Rot-Sperre - zusätzlich muss Hecking auf Tarnat und Rosenthal verzichten.

Arminia Bielefeld - Karlsruher SC

Worum geht's? Bielefeld ist unter Trainer Michael Frontzeck noch ohne Sieg, holte aber zuletzt immerhin drei Unentschieden in Folge und rang dabei auch dem HSV ein 1:1 ab. "Spielerisch und kämpferisch kann ich den Jungs in den letzten Wochen keinerlei Vorwurf machen", meint Frontzeck. Doch gegen den seit vier Spielen sieglosen KSC sind drei Punkte Pflicht. "Wir sind zum Siegen verdammt", findet auch der verletzte Torhüter Mathias Hain. Während die Arminia mit einem Sieg die Abstiegsränge wieder verlassen könnte, möchte Karlsruhe das Abrutschen in die zweite Tabellenhälfte verhindern.

Und sonst noch? Beim KSC fehlen Maik Franz und Michael Mutzel, Stoll und Aduobe sollen dafür in der Startelf stehen. Den Bielefeldern fehlt neben Torwart Hain auch Böhme nach seiner Gelb-Roten Karte im Spiel gegen Hamburg. Ansonsten wird Frontzeck soweit möglich auf die Elf aus Hamburg zurückgreifen.

FC Schalke 04 - Hansa Rostock

Worum geht's? Schalke braucht dringend ein Erfolgserlebnis, um sich auf das Champions-League-Rückspiel gegen Barcelona einzustimmen. "Unsere volle Konzentration gehört deshalb ausschließlich Rostock", meint Schalke-Coach Mirko Slomka. Denn ein Sieg gegen Rostock ist Pflicht, Barcelona die Kür. Schließlich will Schalke auch in dieser Saison unbedingt die Qualifikation für die Königsklasse schaffen. Rostock hat ganz andere Sorgen: Nach sechs Spielen ohne Sieg müssen die Hanseaten aufpassen, nicht in die Abstiegsränge zu rutschen. Nur noch zwei Punkte trennen die Truppe von Frank Pagelsdorf vom 16. Platz.

Und sonst noch? Schalke hat zu Hause Mühe mit den Rostockern und holte nur einen Punkt aus den letzten drei Spielen. Diesmal fehlen neben Rakitic (Sprunggelenk) auch Zé Roberto (Muskelfaserriss) und Bajramovic - auch Rafinha ist noch fraglich. Bei Rostock ist Orestes wegen der fünften Gelben Karte gesperrt, Sebastian kehrt dafür in die Startformation zurück.

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Ousmane Dembele hat verraten, dass Jürgen Klopp ihn nach Liverpool lotsen wollte

Dembele: "Traf mich vor BVB-Wechsel mit Klopp"

Leon Goretzka ist beim FC Schalke zum Taktgeber avanciert

Neururer: Goretzka? "Was, wenn Bayern ernst macht"

Timo Horn spielte zuletzt im November 2016 für Köln

Kölns Torhüter Horn nähert sich Comeback


Diskutieren Drucken Startseite
22. Spieltag
23. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Bundesliga, 23. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.