Mittwoch, 09.04.2008

Pizarro sagt Bremen ab

Werders unendliche Stürmersuche

München - Bremens wochenlange Suche nach einem neuen Stürmer für die kommende Saison wird sich wohl weiter verlängern. 

pizarro, claudio, chelsea, london, blues
© Getty

Chelsea-Angreifer Claudio Pizarro kehrt nämlich nicht an die Weser zurück. "Claudio fühlt sich in Chelsea wohl, will dort bleiben. Es gibt für ihn keinen Grund zu gehen", sagte Carlos Delgado, Berater des peruanischen Nationalspielers, der "Sport-Bild".

Trotzdem könnte Pizarros Wunsch in London zu bleiben schnell zerplatzen. Die Blues wollen den 29-Jährigen, der erst zwei Tore für Chelsea erzielt hat, im Sommer angeblich für drei Millionen Euro wieder abgeben.

Weitere News zur Bundesliga gibt es hier...

Toni wird München nicht verlassen: Tullio Tinti, Berater von Bayern-Stürmer Luca Toni, beendete die Gerüchte, laut denen der italienische Nationalspieler bereits am Ende der Saison in seine Heimat zurückkehren will.

"Diese Spekulationen sind frei von Wahrheitsgehalt. Bayern hat viel Geld für Luca investiert und deshalb wäre es verrückt, wenn er bereits nach einer Saison wieder seine Koffer packen würde", sagte Tinti.

In den vergangenen Wochen war in italienischen Medien mehrfach über ein Interesse des AC Milan am Führenden der Bundesliga-Torschützenliste berichtet worden.

Hashemian kehrt Hannover den Rücken: Hannover 96 muss die kommende Saison ohne Vahid Hashemian planen. Der iranische Stürmer wird die Niedersachsen nach drei Spielzeiten verlassen. Das bestätigte sein Berater Lars-Wilhelm Baumgarten der "Bild".

Hashemian, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, kam in der laufenden Saison nur mehr als Joker zum Einsatz und war mit dieser Situation alles andere als glücklich: "Alle haben eine Chance gekriegt, 90 Minuten von Anfang an zu spielen - ich nicht. Aber ich will spielen."

Laut Baumgarten soll es für den Ex-Bayernspieler Interessenten aus der Bundesliga sowie aus Österreich, Frankreich, Japan, Südkorea und aus Dubai geben. "Vahids Priorität liegt aber auf Deutschland", betonte Baumgarten.

BVB und HSV haben jungen Brasilianer auf dem Zettel: Thiago Emiliano da Silva soll laut "Sport-Bild" die Begehrlichkeiten von Dortmund und Hamburg geweckt haben. Der 23-jährige Verteidiger von Fluminense Rio de Janeiro hat einen Marktwert von drei Millionen Euro und sein Vertrag läuft am 31. Dezember aus.

"Wir beschäftigen uns mit ihm", sagte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke. Der Brasilianer könnte die Alternative für den seit Wochen umworbenen Marko Basa sein. Für den Serben verlangt der französische Erstligist Le Mans angeblich über sieben Millionen Euro.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.