Klinsis Wunschkandidat bald frei?

Von SPOX
Samstag, 19.04.2008 | 14:30 Uhr
Klinsmann, Bayern
© Getty
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

München - Den Stein hatte Uli Hoeneß selbst ins Rollen gebracht.

Im "Aktuellen Sportstudio" kündigte der Bayern-Manager an, die Verpflichtung eines Hochkaräters für die kommende Saison im Auge zu haben.

Und schon wurde spekuliert. Daniele De Rossi vom AS Rom sei ein Kandidat, hieß es. Auch Milans Gennaro Gattuso könnte einer sein, wurde gemutmaßt.

Klinsis Wunschkandidat

Ganz hoch wurde und wird allerdings der Name Mathieu Flamini gehandelt. Der Franzose in Diensten des FC Arsenal ist nach Informationen des "kicker" der Wunschkandidat von Jürgen Klinsmann und zudem ablösefrei.

Auch Franck Ribery machte sich bei SPOX.com für seinen Landsmann stark: "Für Bayern wäre Flamini eine echte Verstärkung!"

Deadline Ende April

Noch sind die Gunners zwar zuversichtlich, dass Flamini seinen auslaufenden Vertrag verlängert, doch nun setzt Coach Arsene Wenger dem 24-Jährigen die Pistole auf die Brust: "Bis Ende April muss er sich entscheiden, das ist absolute Deadline. Denn auch wir müssen schließlich für die nächste Saison planen und uns auf dem Transfermarkt umschauen."

Hört sich nicht unbedingt so an, als ob Wenger seinen Mittelfeldspieler mit aller Macht halten will.

"Flamini muss sich anpassen"

Zwar glaubt der Franzose, dass "Flamini hier bleiben will", stellt allerdings auch klar: "Natürlich möchte ich meine Mannschaft zusammenhalten, aber wir müssen auch ein gewisses Gehaltsgefüge beibehalten. Und Flamini muss sich da anpassen."

Arsenal hatte dem Franzosen bereits ein Angebot mit einem Verdienst von 70.000 Euro pro Woche unterbreitet. Damit war Flamini allerdings nicht vollends zufrieden.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung