Schlaudraff flirtet mit BVB

SID
© Getty
Advertisement
Primera División
Live
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Live
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Live
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Der Transferpoker um Jan Schlaudraff ist eröffnet. Neben Hannover 96 steigt nun auch Borussia Dortmund in das Werben um den Bayern-Stürmer ein.

Alles schien schon so sicher: Uli Hoeneß erteilt dem unglücklichen Schlaudraff die Freigabe und dieser kehrt zu seinem einstigen Förderer Dieter Hecking zurück.

"Natürlich ist das ein großer Anreiz, bei ihm wäre ich gut aufgehoben", sagte Schlaudraff dem "Kicker". Allein auf die Ablösesumme (rund drei Millionen Euro) mussten sich die Vereine noch einigen.

Doch nun scheint sich eine überraschende Wende im Wechsel-Wirrwarr um den Nationalspieler einzustellen. Der BVB hat erneut Interesse am wendigen Bayern-Spieler bekundet. Schon 2007 wollten die Westfalen Schlaudraff verpflichten - ohne Erfolg.

Auch Schlaudraff ist einem Wechsel zum Pokalfinal-Gegner der Münchner nicht abgeneigt: "Dortmund spielt durch den Einzug ins Pokalfinale bald international."

Madlung in die Premier League?

Wolfsburgs Verteidiger Alexander Madlung steht vor dem Absprung beim VfL Wolfsburg. Wie die "Wolfsburger Nachrichten" berichten, sind Birmingham City und Wigan Athletic an einer Verpflichtung interessiert. Madlung selber fühlt sich geehrt: "In England zu spielen ist sicher ein Traum."

Der Vertrag des Manndeckers endet zum 30. Juni 2009. Verpassen die Wölfe den Einzug ins internationale Geschäft, kann der Innenverteidiger für rund eine Million Euro gehen.

Wolfsburgs Coach Felix Magath scheint an einer möglichen Vertragsverlängerung des Nationalspielers nicht sonderlich interessiert: "Eine Vertragsverlängerung ist derzeit kein Thema. Wir haben anderes zu tun, müssen dafür sorgen, dass die Mannschaft in dieser Saison sehr gut abschneidet", so Magath.

Dänen-Talent hoch im Kurs

Abwehrtalent Magnus Troest vom dänischen Vize-Meister FC Midtjylland steht auf dem Wunschzettel mehrer Bundesligisten. Wie "Ekstra Bladet" berichtet, ist neben Hansa Rostock auch Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund am 21-Jährigen interessiert.

Troest gilt als kopf- und zweikampfstarker Verteidiger. Bereits im Alter von 16 Jahren holte ihn Aston Villa nach England. Bisher absolvierte er 35 Junioren-Länderspiele für Dänemark.

KSC buhlt um Feulner

Auf der Suche nach Verstärkungen scheint der Karlsruher SC in der zweiten Bundesliga fündig geworden zu sein. Markus Feulner vom FSV Mainz 05 soll das Flügelspiel der Badener in der kommenden Saison beleben.

Der 26-jährige Mittelfeldspieler ist auf beiden Außenbahnen einsetzbar und passt somit genau ins Anforderungsprofil von KSC-Coach Ede Becker. "Er ist ein interessanter Spieler", sagte Becker.

Hertha will Brasilianer

Hertha BSC Berlin will sich zur kommenden Saison in der Offensive verstärken. Der Brasilianer Thiago Neves, frisch gebackener Nationalspieler in der Selecao, soll von Fluminense kommen. Allerdings will offenbar auch Werder Bremen den 23-Jährigen.

Auf Abschied stehen hingegen die Zeichen bei Angreifer Srdjan Lakic. Der an Heracles Almelo ausgeliehene Lakic soll nicht zur Hertha zurückkehren. 1860 München soll Interesse am 24-jährigen Kroaten haben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung