Donnerstag, 13.03.2008

Bundesliga

Ramelow beendet sofort seine Karriere

München - Carsten Ramelow beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere. Der Leverkusener hat nach "kicker"-Informationen am vergangenen Freitag Trainer Michael Skibbe um seine sofortige Freistellung gebeten.

Carsten, Ramelow
© Getty

"Ich habe das Gefühl, dass ich hier keine Einsatzchance mehr habe", sagte der 33-Jährige. "Als 17. oder 18. Mann dabei zu sein, das bringt mir nichts. Da soll der Trainer lieber einen jungen Spieler mitnehmen."

Ramelow musste wegen einer Verletzung zuletzt lange pausieren. Sein letzter Einsatz war am 15. Spieltag in Berlin. Da schoss er sogar ein Tor.

333 Mal für Bayer - Carsten Ramelow im Steckbrief

Nur noch im Notfall

Der bisherige Kapitän des Bundesligisten werde aber bis zum Ende der Saison weitertrainieren und bei einem personellen Notfall zur Verfügung stehen, sagte Trainer Michael Skibbe.

 Ramelow, der 333 Bundesliga-Spiele bestritten hat und seit Januar 1996 in Leverkusen unter Vertrag steht, wird aller Voraussicht nach Ende der Saison eine Funktion im Verein übernehmen. "Es gibt einen Anschlussvertrag. Kalle könnte aber auch noch ein Jahr woanders spielen und dann zu uns zurückkommen", erklärte Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser.

Der 46-malige Nationalspieler, der nach vier Knieoperation in gut einem Jahr den Anschluss an das Leistungsniveau im Bayer-Kader verloren hatte, strebt als Profi eher kein weiteres Engagement bei einem anderen Klub an. "Irgendwo mit 80 Prozent kicken, das ist nicht mein Ding", sagte er.

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Makoto Hasebe verletzte sich gegen Bayern am rechten Knie

Saison-Aus für Hasebe

Andre Breitenreiter feiert mit Hannover 96 ein erfolgreiches Debüt

Hannover gewinnt bei Breitenreiter-Debüt gegen Schalke

Leonardo Bittencourt feierte ein unglückliches Comeback

Kölns Bittencourt verletzt ausgewechselt


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 25. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.