Bilic gibt Hamburg einen Korb

SID
Freitag, 21.03.2008 | 13:03 Uhr
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Live
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Hamburg/Zagreb - Slaven Bilic wird nicht neuer Trainer beim Hamburger SV. Er wolle mindestens noch zwei Jahre kroatischer Nationaltrainer bleiben, sagte der 39-Jährige am Freitag vor Journalisten in Zagreb.

Bilic, dessen Vertrag beim kroatischen Fußball-Verband nach der Europameisterschaft im Sommer in Österreich und der Schweiz endet, galt zuletzt als heißester Anwärter auf die Nachfolge von Huub Stevens.

Der Niederländer kehrt nach der Saison in seine Heimat zurück und wird dort Coach der PSV Eindhoven.

Bilic bestätigte Verhandlungen mit dem HSV. "Aus dem Gespräch mit den HSV-Leuten habe ich gesehen, dass ich deren Hauptkandidat bin."

"Möchte in Kroatien bleiben"

Er sehe seine Zukunft jedoch in der Heimat. "Das ist ein fantastisches Angebot, das man nur einmal im Leben bekommt. Doch ich möchte in Kroatien bleiben", sagte der ehemalige Bundesligaprofi des Karlsruher SC, der offenbar die WM-Teilnahme 2010 mit seinem Heimatland im Visier hat.

Neben dem HSV hätten auch die englischen Erstligisten West Ham United und FC Fulham sowie der kriselnde französische Hauptstadtklub Paris St. Germain um seine Dienste gebuhlt, sagte Bilic.

Der Trainer von Deutschlands zweitem Gruppengegner bei der EM (12. Juni, Klagenfurt) hatte zuletzt Spekulationen um ein Engagement beim Bundesliga-Dino genährt.

Vor einer Woche saß er beim Heimspiel des HSV gegen Borussia Dortmund (1:0) auf der Tribüne der Nordbank-Arena und bestätigte Gespräche mit dem Hamburger Vorstand.

Kein Doppelengagement

In kroatischen Medien war zwischenzeitlich bereits über ein Doppelengagement von Bilic als HSV-Coach und kroatischer Nationaltrainer spekuliert worden.

Die Trainersuche bei den Norddeutschen geht damit weiter. Neben Bilic wurden zuletzt der Niederländer Fred Rutten (Twente Enschede), Christian Groß (FC Basel), Bruno Labbadia (Greuther Fürth) und Jürgen Klopp (FSV Mainz 05) als Kandidaten genannt.

HSV-Vorstandschef Bernd Hoffmann hatte zuletzt erklärt, der Verein wolle sich mit einer Entscheidung über die Nachfolge von Stevens noch Zeit lassen: "Wir befinden uns in der Phase der Sondierung."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung