Freitag, 07.03.2008

Bundesliga

Von Heesen verbannt Blazek auf Ersatzbank

Nürnberg - Nach seinen Fehlgriffen muss Torhüter Jaromir Blazek seinen Platz beim Bundesligisten 1. FC Nürnberg für Ersatzmann Daniel Klewer (im Bild)räumen.

fußball, bundesliga, klewer
© Getty

"Blazek muss aus dem Fokus genommen und geschützt werden und zur Ruhe kommen", begründete Club-Trainer Thomas von Heesen seine Maßnahme für das Heimspiel gegen den Hamburger SV.

Für Klewer ist es der erste Bundesliga-Einsatz seit knapp 15 Monaten.

"Klewer ist jederzeit in der Lage, wertvoll für die Mannschaft zu werden", sagte von Heesen, der seiner Nummer zwei weitere Einsätze in Aussicht stellte. [omponent:Ad]

"Daniel hat die Chance, im Tor zu bleiben, wenn seine Leistung stimmt."

"Brauchen was Zählbares"

"Der HSV ist klarer Favorit", sagte von Heesen, der als Trainer noch nie gegen seinen früheren Verein gewinnen konnte. "Wir müssen ans Limit gehen und darüber hinaus. Wir müssen das Ergebnis erzwingen."

Nach drei Monaten ohne Bundesliga-Sieg hoffen die Franken auf den Sprung aus den Abstiegsplätzen. "Wir brauchen was Zählbares. Darum geht es", sagte von Heesen.

Von Heesen muss gegen die Hanseaten auf Neuzugang Jan Koller verzichten, der wegen seiner Spuck-Attacke von Hannover pausieren muss.

Für den Tschechen wird Angelos Charisteas wieder ins Sturmzentrum rücken, zudem soll der lange verletzte Robert Vittek erstmals von Beginn an spielen.

Das könnte Sie auch interessieren
Ricardo Rodriguez fällt im Relegationsrückspiel gegen Eintracht Braunschweig aus

Relegation: Wolfsburg auch in Braunschweig ohne Rodríguez

Ralph Hasenhüttl hat sich mit RB Leipzig als Aufsteiger direkt für die Champions League qualifiziert

Hasenhüttl will "um die fünf Neue mit richtig Qualität"

Marco Reus spielt seit 2012 für Borussia Dortmund

BVB-Pechvogel Reus mit Kreuzband-Teilriss


Diskutieren Drucken Startseite
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.