Bundesliga

VfB darf nicht für private Sportwetten werben

SID
Montag, 17.03.2008 | 17:14 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Stuttgart - Der VfB Stuttgart darf bis auf weiteres nicht für private Sportwetten werben. Das Verwaltungsgericht Stuttgart wies einen Eilantrag des Klubs gegen eine Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg zurück.

Das höchste Verwaltungsgericht des Landes hatte den VfB Ende Oktober 2007 verpflichtet, jegliche Werbung für private Sportwettenanbieter wie "bwin" zu unterlassen.

Das Verbot gilt jetzt so lange, bis der Europäische Gerichtshof (EuGH) über eine Klage des Vereins gegen den seit Anfang des Jahres geltenden Glücksspielstaatsvertrag entscheidet (Az: 4 K 456/08).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung