Montag, 17.03.2008

Nach der Kritik von Effe

Schweinsteiger feuert zurück

München - Zwischen Bastian Schweinsteiger und Stefan Effenberg bahnt sich ein Kleinkrieg an.

fußball, bundesliga, schweinsteiger
© Getty

Nachdem Effe dem Rechtsfüßler einen Vereinswechsel nahelegte ("Sonst macht er sich alles kaputt") und ihm vorwarf sich zurückentwickelt zu haben, schlug Schweinsteiger am Montag auf der täglichen Pressekonferenz beim FC Bayern zurück.

"Wenn man das Herz am rechten Fleck hat, macht man so etwas nicht. Vor dem Spieler Effenberg habe ich Respekt, aber nicht vor dem Typen Effenberg. Er ist nicht mehr der FC Bayern", erklärte der Nationalspieler in ungewohnt harschem Ton. Wenn Effenberg ihm etwas zu sagen habe, dann solle er das direkte Gespräch mit ihm suchen.

Kahn steht seinem Teamkollegen bei

Rückendeckung für Schweinsteiger gab es von Torhüter Oliver Kahn.

Man dürfe nicht vergessen, dass der 23-Jährige immer noch "sehr sehr jung" sei. Bei ihm wechselten sich gute mit sehr guten Spielen immer wieder ab, sagte Kahn.

Erst ein Saisontor von Schweini 

Schweinsteiger läuft in dieser Spielzeit seiner Form noch hinterher.

Zuletzt wurde er bei der 0:2-Niederlage der Bayern in Cottbus zur Halbzeit ausgewechselt.

In 21 Bundesliga-Spielen gelang ihm bisher nur ein Saisontreffer. Im UEFA-Cup und DFB-Pokal war er überhaupt noch nicht erfolgreich.

Effenberg trug von 1990 bis 1992 und von 1998 bis 2002 das Trikot von Bayern München. 2001 hatte er mit zwei verwandelten Elfmetern im Finale gegen Valencia maßgeblichen Anteil daran, dass der FCB die Champions League gewann.

Stefan Effenbergs Karriere in Zahlen

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.