Bundesliga

Ribery sieht Bayern nicht als Durchgangsstation

SID
Mittwoch, 12.03.2008 | 11:12 Uhr
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Der Härtetest für den FC Bayern München
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes

München - Wirbelwind Franck Ribery liebäugelt nach seinem starken Einstand in der Bundesliga mit einem langfristigen Verbleib beim FC Bayern München.

"Ich bin nicht nach München gegangen, um den FC Bayern als Intermezzo abzutun", sagte der 24 Jahre alte französische Mittelfeldspieler in "Sport Bild". Derzeit könne er sich sogar vorstellen, seine Karriere eines Tages in München zu beenden. "

Ja, das kann ich. Ich genieße hier jeden Moment und fühle mich glücklich", gestand der französische Nationalspieler. Ribery war zu Saisonbeginn in die Bundesliga gewechselt und ist mit 25 Millionen Euro der teuerste Einkauf der Bayern-Geschichte. Der Vertrag des Franzosen läuft bis Mitte 2011.

"Ich will noch besser werden" 

Im Rückblick auf seine ersten Monate in Deutschland geriet der Franzose regelrecht ins Schwärmen. "Tatsächlich bin ich in München von Anfang an mit einer Wärme aufgenommen worden, wie ich es selten zuvor erlebt habe", sagte Publikumsliebling Ribery.

"Dieses Geliebtwerden ist mir sehr, sehr wichtig. Aus dieser Liebe ziehe ich meine Kraft und mein Selbstvertrauen, sie macht mich stark." Für die Zukunft versprach der 24-Jährige weitere Glanzlichter: "Ich will noch besser werden. Es spornt mich regelrecht an, wenn die Fans meinen Namen schreien."

Ribery will neue Spieler

Für die beim deutschen Rekordmeister in der kommenden Saison fest eingeplante Rückkehr in die Champions League mahnte der Mittelfeldspieler weitere Verstärkungen an.

"Denn wenn wir kommende Saison in allen Wettbewerben gut sein und in jedem Spiel 100 Prozent geben wollen, dann brauchen wir eventuell mehr Reserven", erklärte Ribery. Zum Erreichen der künftigen Ziele "könnten wir für die Zukunft noch ein oder zwei Spieler brauchen, die uns verstärken".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung