Club mit neuem Torwart

Klewer soll's richten

SID
Samstag, 08.03.2008 | 14:20 Uhr
fußball, bundesliga, blazek
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Nürnberg - Mit einem neuen Mann im Tor will der 1. FC Nürnberg den ersten Sieg seit drei Monaten landen.

Nach den Fehlgriffen von Jaromir Blazek (im Bild) setzt FCN-Trainer Thomas von Heesen gegen den Hamburger SV (So., 17 Uhr im SPOX-TICKER und bei Premiere) auf Daniel Klewer. 

"Klewer ist jederzeit in der Lage, wertvoll für die Mannschaft zu werden. Daniel hat die Chance, im Tor zu bleiben, wenn seine Leistung stimmt", sagte von Heesen, der mit den Franken weiter auf seinen ersten Sieg wartet. "Am Ende des Tages brauchen wir etwas Zählbares."

Auch der Gast aus dem Norden will nach dem 0:1 im UEFA-Cup-Achtelfinal-Hinspiel bei Bayer Leverkusen in die Erfolgsspur zurück.

"Schlechteste Leistung" unter Stevens

"Jede Mannschaft hat mal einen schlechten Tag. Doch das Spiel ist abgehakt und ab jetzt zählt nur noch die Partie beim 1. FC Nürnberg", sagte HSV-Coach Huub Stevens, der den Europapokal-Ausflug auch als "die schlechteste Leistung während meiner Amtszeit" bezeichnete.

Bangen musste Stevens um den Einsatz von Guy Demel (Oberschenkelprobleme). Auch Mittelfeldakteur Vincent Kompany (Adduktorenprobleme) war angeschlagen, sein Mitwirken in Nürnberg allerdings geplant.

Vittek vor Startelf-Comeback

Von Heesen muss im Spiel gegen seinen langjährigen Verein auf Angreifer Jan Koller verzichten, der wegen seiner Spuck-Attacke von Hannover gesperrt ist.

Für den Tschechen wird Angelos Charisteas wieder ins Sturmzentrum rücken. Zudem soll der lange verletzte Robert Vittek erstmals von Beginn an spielen.

"Wir müssen ans Limit gehen und darüber hinaus", forderte von Heesen, der als Trainer noch nie gegen seinen Ex-Club gewinnen konnte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung