Trainerdiskussion hält an

Ivankovic bei Schalke im Gespräch

SID
Mittwoch, 05.03.2008 | 09:50 Uhr
Fußball, Bundesliga, Schalke, Ivankovic
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

München - Obwohl Trainer Slomka von Seiten des Schalker-Präsidiums weiterhin Rückendeckung erhält, wird in der Presse bereits ein neuer Name gehandelt.

Offensichtlich plant man bei Schalke schon für den Notfall. Laut Branko Ivankovic - ehemaliger Trainer von Hannover 96 und WM-Teilnehmer 2006 mit dem Iran - ist man bereits an ihn heran getreten: " Es ist richtig, dass ich einer der Kandidaten bin, wenn Schalke den Trainer wechselt."

Dies ließ der Kroate gegenüber der kroatischen Zeitung "Jutarnji" verlauten. Im Falle einer andauernden Negativserie wartet Ivankovic bereits auf den nächsten Anruf: "Schalke wäre großartig für mich, der Verein hat großes Ansehen und das schönste Stadion der Welt." Als weitere Kandidaten werden außerdem Erik Gerets (Marseille), Christoph Daum (Köln) und Fred Rutten (Twente Enschede) gehandelt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung