Bundesliga

Hertha-Coach Favre in Rostock auf der Bank

SID
Donnerstag, 13.03.2008 | 15:32 Uhr
favre, hertha, berlin, bundesliga
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Berlin - Hertha-Trainer Lucien Favre wird in der Partie bei Hansa Rostock auf der Bank sitzen. Hertha BSC hat gegen die Innenraumsperre des Schweizers Berufung beim Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) eingelegt.

Das Sportgerichts-Urteil ist vor einer mündlichen Verhandlung nicht rechtskräftig, die Verhandlung werde aber voraussichtlich erst am 18. März stattfinden, teilte Hertha-Manager Dieter Hoeneß mit.

"Unser Interesse ist ganz einfach, dass Recht gesprochen wird", sagte Hoeneß.

Favre entschuldigt sich beim Team

Favre war in Dortmund auf die Tribüne verwiesen worden und bestreitet weiterhin, den Unparteiischen einen Vogel gezeigt zu haben.

Das DFB-Sportgericht hatte deswegen eine Innenraumsperre für ein Spiel und eine Geldstrafe von 15.000 Euro ausgesprochen.

"Die Strafe ist sehr, sehr hart", sagte der Schweizer und betonte erneut, er habe sich auch bei seiner Mannschaft entschuldigt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung