Fußball

HSV will positive Heimbilanz ausbauen

SID
Samstag, 01.03.2008 | 14:14 Uhr
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
2. Liga
Sa15:30
Die Highlights der Samstagsspiele
Championship
Live
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Live
Swansea -
Man United
CSL
Live
Shanghai Shenhua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Hamburg - Der Hamburger SV will auch gegen Eintracht Frankfurt seine weiße Heim-Weste in der Bundesliga wahren. Neben Tabellenführer Bayern München sind nur die Norddeutschen in dieser Saison noch ohne Niederlage im eigenen Stadion.

Für das Team von HSV-Trainer Huub Stevens soll das auch so bleiben, wenn die Hessen in der Nordbank-Arena gastieren. Ausreden wegen der Überstunden im Pokal gegen Wolfsburg (1:2 nach Verlängerung) akzeptiert der Niederländer nicht.

"Ein Profi muss drei Spiele in der Woche hinkriegen", sagte Stevens zu einem möglichen Nachteil durch die Mehrfachbelastung von Meisterschaft, UEFA-Cup und DFB-Pokal.

Bislang haben die Hamburger in dieser Saison 37 Pflichtspiele absolviert. Verteidiger Collin Benjamin scheint dem Pensum Tribut zollen zu müssen.

Benjamin auf der Kippe 

Nachdem der Namibier in Wolfsburg von Krämpfen geplagt wurde, fühlt er sich noch nicht hundertprozentig fit. Sollte Benjamin tatsächlich ausfallen, dürfte Jerome Boateng in die Startformation rücken.

Verzichten muss Trainer Stevens zudem weiterhin auf Thimothee Atouba (Blasen-Operation) und Romeo Castelen (Knieprellung).

Frankfurt hat erhebliche Probleme in der Defensive. Neben dem wegen seiner fünften Gelben Karte gesperrten Rechtsverteidiger Patrick Ochs fällt auch Chris (Fußprobleme) aus.

Mahdavikia in der Startelf

Für Ochs wird der Iraner Mehdi Mahdavikia, der von 1999 bis 2007 beim HSV spielte, die rechte Außenposition in der Vierer-Abwehrkette übernehmen. Für Chris stehen Junichi Inamoto oder Marco Russ als Alternativen zur Verfügung.

"Das Spiel hat einige Bedeutung für uns", sagte HSV-Mittelfeldakteur Piotr Trochowski. "Wir sind zwar aus dem Pokal raus, aber in der Meisterschaft wollen wir uns oben festsetzen."

Gegen Frankfurt gab es in den vergangenen Jahren zumeist Erfolgserlebnisse. Von den letzten neun Spielen gewannen die Hamburger fünf, Frankfurt nur eins.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung