Bundesliga

Barbarez überlegt Comeback in bosnischer Nationalelf

SID
Mittwoch, 05.03.2008 | 15:15 Uhr
Sergej Barbarez von Bayer Leverkusen
© Imago
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Hamburg - Sergej Barbarez von Bayer 04 Leverkusen liebäugelt mit einem Comeback in der bosnischen Nationalelf.

"Gerade letzte Woche war Bosniens Nationaltrainer Meho Kodro bei mir. Er will mich unbedingt zurück. Als Co-Trainer, am liebsten aber als Spieler", sagte der 36-Jährige der "Hamburger Morgenpost". "Ich hatte meine Länderspielkarriere ja eigentlich schon beendet. Aber jetzt bin ich ins Grübeln gekommen."

Barbarez trat 2006 nach 20 Einsätzen für sein Heimatland zurück. Der Reiz, nun doch noch einmal im Nationalteam anzutreten, sei "schon sehr groß", sagte Barbarez der "Sport Bild".

Den ehemaligen Profi des Hamburger SV, der seinen Wohnsitz immer noch in der Hansestadt hat, reizt die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. "Gesundheitlich ist bei mir alles in Ordnung. Ich kenne meinen Körper inzwischen sehr gut", meinte Barbarez, der in der Bundesliga ein weiteres Jahr für Leverkusen spielen will. "Ich warte auf ein Angebot. Das könnte jetzt langsam mal kommen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung