Bundesliga

Arminia mit Saftig im Vertragsstreit

SID
Mittwoch, 12.03.2008 | 16:33 Uhr
saftig, bielefeld, bundesliga
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Bielefeld - Arminia Bielefeld droht eine juristische Auseinandersetzung mit Reinhard Saftig. Anders als Saftig vertritt der Bundesligist die Auffassung, dass der Vertrag mit dem ehemaligen Geschäftsführer Sport nicht erst 2010, sondern zwei Jahre früher ausläuft.

"Trotz der verabredeten schriftlichen Fixierung der Vertragsverlängerung hat Herr Saftig auf die mehrfache Bitte, das schriftliche Angebot des Vereins seinerseits zu unterzeichnen und zurückzusenden, nicht reagiert. Der Verein steht deshalb auf dem Standpunkt, dass der Vertrag am 30. Juni 2008 endet", teilte Vereinspräsident Hans-Hermann Schwick mit.

Die von Saftig vertretene Auffassung, es liege eine mündliche Einigung und Vertragsverlängerung vor, teile der Klub nicht, hieß es.

"Rechtslage ist eindeutig" 

Die Arminia hatte im November die Verlängerung des Kontrakts mit Saftig bis 2010 bekanntgegeben. Ende Februar war Saftig in Bielefeld von seinen Aufgaben entbunden worden. Dessen ungeachtet besteht er weiter auf Zahlung eines monatliches Grundgehalts bis 2010.

Die Rechtslage ist eindeutig. Niemand kann kommen und diesen Vertrag infrage stellen", sagte er der "Sport Bild".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung