Görlitz plant Rückkehr zum FC Bayern

SID
Mittwoch, 05.03.2008 | 13:46 Uhr
görlitz, KSC, karlsruhe
© DPA
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Karlsruhe - Abwehrspieler Andreas Görlitz vom Karlsruher SC steht vor einer Rückkehr zum FC Bayern München. "Die Tendenz geht dahin, dass ich zurück nach München gehe", sagte der 26-jährige.

"Die endgültige Entscheidung darüber soll aber erst in drei bis vier Wochen fallen." Vor dem Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften bezifferte er die Wahrscheinlichkeit eines Wechsels auf "90:10 oder 80:20".

Der zweimalige Nationalspieler Görlitz hat beim Rekordmeister einen Vertrag bis zum 30. Juni 2010 und war zu Saisonbeginn nach langer Verletzungspause vom KSC ausgeliehen worden.

Keine Angst vor Konkurrenz

"In München läuft so etwas ganz ungezwungen ab, man kann mit Uli Hoeneß über solche Dinge offen reden. Man unterhält sich unter erwachsenen Leuten und dann trifft man eine Entscheidung", sagte Görlitz, der bislang aber noch keinen Kontakt mit dem künftigen Bayern-Coach Jürgen Klinsmann aufgenommen hat: "Aber Uli Hoeneß hat mit Klinsmann gesprochen und er hat gesagt, dass er mir gegenüber positiv eingestellt ist."

Dass er in Willy Sagnol und Christian Lell auf der rechten Abwehrseite harte Konkurrenz haben könnte, macht Görlitz keine Angst: "Ich habe bereits früher gezeigt, dass ich mich auch in solchen Konstellationen durchsetzen kann", sagte er.

Görlitz geht schweren Herzens

Görlitz räumt allerdings ein, dass er den KSC schweren Herzens verlassen würde: "Es war nie so, dass ich mir keine Gedanken gemacht habe, hierzubleiben. Wir haben bisher eine super Saison gespielt, ich hatte hier ein sehr, sehr schönes Jahr. Klar ist auch, sollte es nicht klappen wäre der KSC der erste Verein, mit dem ich rede."

KSC-Trainer Edmund Becker hilft das wenig weiter. "Das bedeutet für uns, dass wir uns noch intensiver Gedanken machen müssen, wie wir die Position in der nächsten Saison besetzten könnten. Aber das wird sehr schwer", kommentierte Becker die Aussagen von Görlitz. Ansonsten sieht er dessen möglichen Abschied weitgehend emotionslos.

"Es war klar, dass Andreas Görlitz spielen soll und so beide Parteien davon profitieren. Das hat ja so auch funktioniert. Aber es war auch klar, dass wenn der FC Bayern ruft, er diesem Ruf folgen wird."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung