Werder plant Rückholaktion

Bremen an Pizarro dran

Von SPOX
Samstag, 29.03.2008 | 12:34 Uhr
Pizarro, Chelsea
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

München - Im Sommer wechselte Claudio Pizarro ablösefrei vom FC Bayern zum FC Chelsea.

Dort konnte sich er Peruaner aber gegen die starke Konkurrenz im Sturm nicht durchsetzen und schmort zumeist auf der Bank.

Wie "Bild" berichtet, soll Werder Bremen nun an einer Rückholaktion arbeiten. "Claudio halte ich für einen interessanten Spieler. Ein bald 30-Jähriger ist für uns nicht zu alt. Wir haben ja keinen Jugendwahn" sagte Werder-Manager Klaus Allofs.

Finanziell schwer machbar

Chelsea soll Pizarro die Freigabe für einen Wechsel im Sommer bereits erteilt haben, als Ablösesumme sind drei Millionen Euro im Gespräch.

Das dürfte für Werder kein Problem darstellen, vielmehr aber die Gehaltsforderungen des Ex-Bayernstürmers. In München wurde sein Vertrag nicht verlängert, weil die Verhandlungen an zu hohen Gehaltsvorstellungen gescheitert waren. Pizarro hatte vier Millionen Euro netto gefordert.

Deshalb meinte auch Allofs: "Vom Finanziellen her ist es eigentlich nicht machbar. Aber ich kann ja mal nachfragen..."

Pizarro spielte bereits von 1999 bis 2001 für Bremen und begann dort seine Karriere in Europa. In 56 Spielen erzielte er 29 Tore für die Grün-Weißen, bevor er für rund acht Millionen Euro nach München wechselte.

Rijkaard schwärmt von Neuer

Dagegen könnte Manuel Neuer sein Glück bald im Ausland suchen. Bereits Anfang März wurde über einen Wechsel zum FC Barcelona spekuliert (SPOX berichtete).

Vor dem direkten Duell in der Champions League am Dienstag (20.45 im SPOX-TICKER und bei Premiere) hat sich auch Trainer Frank Rijkaard positiv über Schalkes Torwarttalent geäußert und die Wechselgerüchte angeheizt.

Besonders sein Auftritt gegen den FC Porto fand der Holländer bemerkenswert. "Großartig, wirklich großartig. Seine Leistungen sind beeindruckend", sagte der 45-Jährige der "Bild". Rijkaard zu einem möglichen Wechsel im Sommer: "Es gibt noch nichts Konkretes. Aber Barcas Scouting-Team schaut immer nach Verstärkungen. Alles ist möglich."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung