Nach der Disko-Affäre

"Marcelinho ist kein Schläger"

Von SPOX
Donnerstag, 27.03.2008 | 12:58 Uhr
marcelinho, wolgsburg
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Burnley
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

München - In der Disko-Affäre ergreift Felix Magath nun Partei für Marcelinho. Der Wolfsburger Trainer verteidigt seinen Star und will klarstellen, "dass er kein Schläger ist".

Marcelinho wird vorgeworfen, am frühen Montagmorgen in einer Berliner Disko einem Besucher eine Bierflasche auf den Kopf geschlagen zu haben. Das Opfer erstattete Anzeige gegen den Brasilianer. (SPOX.com berichtete)

"Da ist einer daran interessiert, in die Öffentlichkeit zu kommen, der vorher unbekannt war", sagte Magath am Donnerstag in der "Bild".

"Es gibt Zeugen"

Der Trainer jedenfalls glaubt der Version von Marcelinho, der in einem Gespräch zwar ein Handgemenge in der Disko einräumte, jedoch bestritt, selbst handgreiflich geworden zu sein.

"Es steht für uns jetzt fest, dass Marcelinho nicht geschlagen hat. Es gibt dafür Zeugen", so Magath.

Sollte der Brasilianer Gegenanzeige erstatten, würde der VfL Wolfsburg ihn jedenfalls unterstützen.

Noch aber laufen die Ermittlungen der Polizei gegen Marcelinho.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung