Samstag, 15.03.2008

SPOX-Sixpack zum Samstag

"Es kann ziemlich weh tun"

München - Der 23. Spieltag brachte vergangene Woche eine Vorentscheidung im Titelkampf. Die Bayern haben mittlerweile sieben Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger aus Bremen.

Joris Mathijesen, Mladen Petric
© Getty

Dafür ist der Kampf um die Champions-League-Plätze enorm spannend. Der HSV kann am Samstag gegen Dortmund (15.30 Uhr im SPOX-TICKER und bei Premiere) gegenüber Werder und Leverkusen vorlegen. Außerdem stehen besonders die Kellerkinder im Blickpunkt.

Hamburger SV - Borussia Dortmund

Worum geht's? Der HSV musste am Mittwoch trotz einer furiosen Aufholjagd das Aus im UEFA-Cup hinnehmen. Das 3:2 gegen Leverkusen war nach dem 0:1 im Hinspiel zu wenig. Damit hat der HSV nach dem DFB-Pokal auch seine zweite Chance auf einen Titel verspielt. In der Liga haben die Hanseaten wohl auch nur noch rechnerische Chancen auf die Schale. Doch das primäre Ziel heißt Qualifikation für die Champions League. Ein Sieg zuhause gegen Dortmund ist deshalb Pflicht.

Der BVB dagegen steht in der Liga im tabellarischen Niemandsland. Deshalb liegt das Hauptaugenmerk auch auf dem DFB-Pokal-Halbfinale am Dienstag gegen Carl Zeiss Jena. Dennoch verlangt Thomas Doll von seiner Mannschaft zunächst vollen Einsatz gegen den HSV. "Wir brauchen Fighter, die das Tempo, die Herausforderung und die Aggressivität annehmen. Ansonsten", befürchtet Doll, "können die 90 Minuten lang werden und ziemlich weh tun."

Und sonst noch? Thomas Doll kehrt genau ein Jahr nach seinem Amtsantritt in Dortmund in seine alte Heimat zurück. Auch wenn er dem HSV am Mittwoch die Daumen gedrückt hat, wird er keine Geschenke verteilen. Verzichten muss er auf Florian Kringe (muskuläre Probleme) und Diego Klimowicz (Schulterverletzung). Die Hamburger gehen personell am Krückstock. Dafür steht Juan Pablo Sorin nach langer Verletzungspause mal wieder im Kader.

Energie Cottbus - Bayern München

Worum geht's? Das Duell des Letzten gegen den Ersten. Im Hinspiel setzte es eine 5:0-Packung für Energie. Was macht Cottbus also Hoffnung auf einen Punktgewinn gegen die übermächtigen Bayern? Ehrlich gesagt: Nichts! Seit dem ersten Aufeinandertreffen 2000 verlor Energie alle Spiele gegen die Bayern. Auch das 1:2 der Münchner im UEFA-Cup gegen Anderlecht ist kein Grund zur Freude. Denn Hitzfeld rotierte gleich neun Spieler raus, die gegen Cottbus wieder frisch sind. Dennoch will Bojan Prasnikar keine Abwehrschlacht seiner Mannschaft sehen. "Wir werden gegen den FC Bayern nicht nur warten und reagieren", kündigt der Coach an "Auf ein 0:0 spekulieren wir nicht."

Und sonst noch? Bei Energie fehlt Kapitän Timo Rost wegen einer Gelbsperre. Für ihn wird Mario Cvitanovic mit der Binde auflaufen. Bei den Bayern sind die beiden Spieler angeschlagen, die gegen Anderlecht nicht der Rotation zum Opfer fielen. Klose schlägt sich mit Problemen im linken Sprunggelenk herum und Lucio hat Achillessehnenprobleme. Martin Demichelis wurde suspendiert, weil er sich geweigert hatte, im Mittelfeld zu spielen.

VfL Bochum - VfB Stuttgart

Worum geht's? Durch vier Siege in Folge hat sich der VfB wieder an die UEFA-Cup-Ränge herangepirscht. Ein weiterer Dreier gegen Bochum wäre wichtig, damit der Anschluss nicht gleich wieder abreißt. Allerdings ist Bochum in heimischer Arena eine Macht und dort seit sechs Partien ungeschlagen. Das Team von Marcl Koller hat sein Saisonziel Nichtabstieg schon fast sicher und kann befreit aufspielen.

Und sonst noch? Bei Bochum ist Marcel Maltritz wieder fit, Matias Concha muss dagegen passen. Stuttgart bangt um Mario Gomez und Fernando Meira, Serdar Tasci fehlt definitiv. Dafür ist der angeschlagene Thomas Hitzlsperger dabei.

Karlsruher SC - Eintracht Frankfurt

Worum geht's? Die erfolgreiche Saison hinterlässt seine Spuren beim KSC. Nach Tamas Hajnal und Andreas Görlitz hat nun auch Mario Eggimann seinen Abschied verkündet. Er wechselt zu Hannover 96. Gegen Frankfurt gilt es den Kontakt zu den UEFA-Cup-Rängen zu halten. Die Eintracht startete famos in die Rückrunde, konnte dieses Level aber nicht halten und steht jetzt im Niemandsland. Nur ein Sieg kann die leisen Hoffnungen auf einen Europapokalplatz noch am Leben erhalten.

Und sonst noch? Joshua Kennedy, der bisher in sechs Spielen vier Treffer erzielte, fehlt gegen die Hessen wegen eines Kapseleinrisses. Frankfurt muss auf Sotirios Kyrgiakos (Nasenbeinbruch) verzichten. Für die Eintracht wäre eine Niederlage die 500. in der Bundesliga.

Hannover 96 - Arminia Bielefeld

Worum geht's? Bielefeld bestreitet sein 500. Spiel in der Bundesliga. Bei einer Niederlage droht Bielefeld nach sechs sieglosen Spielen unter Neu-Trainer Michael Frontzeck der Sturz auf einen Abstiegsplatz. Hannover hat nach der Winterpause noch keinen Rhythmus gefunden und ist in der Tabelle auf Platz zehn abgerutscht.

Und sonst noch? Hannover ist seit 36 Jahren ohne Heimerfolg gegen die Arminia. Eine bessere Chance werden sie kaum mehr bekommen. Bielefeld muss das Jubiläumsspiel ohne Keeper Matthias Hain (Rippenbruch) auskommen. Für ihn steht Rowen Fernandez zwischen den Pfosten.

Hansa Rostock - Hertha BSC Berlin

Worum geht's? Rostock ist für die Hertha eine Art Angstgegner. In den vergangenen vier Ligapartien blieb Hansa gegen die Berliner ungeschlagen und gewann die letzten beiden Partien. Ein erneuter Sieg und der Sekt für die Nichtabstiegsfeier könnte schon mal kalt gestellt werden. Doch die Hertha ist durch die starken Transfers im Winter im Aufwind und seit fünf Spielen ungeschlagen.

Und sonst noch? Hertha-Coach Lucien Favre sitzt auf der Bank. Die Berufung gegen eine Innenraumsperre läuft. Bei den Gästen kehrt Arne Friedrich nach Gelb-Sperre zurück, Marko Pantelic' Einsatz ist gefährdet. Rostock muss ohne Sebastian Hähnge und Heath Pearce sowie Christian Rahn auskommen.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.