Fussball

Lange Sperre für Hannovers Pinto

SID

Frankfurt/Main - Bundesligist Hannover 96 muss für vier Spiele auf Sergio Pinto verzichten.

Der 27-jährige Mittelfeldspieler ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) "wegen einer Tätlichkeit gegen den Gegner nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung" gesperrt worden.

Pinto war in der Partie zwischen dem Hamburger SV und Hannover 96 in der 90. Minute von Schiedsrichter Günter Perl (München) des Feldes verwiesen worden. Das Urteil ist rechtskräftig, teilte der DFB mit.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung