Zum Spiel gegen Stuttgart

Slomka forciert Kuranyi-Comeback

SID
Freitag, 01.02.2008 | 14:55 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Gelsenkirchen - Ausgerechnet im Bundesliga-Duell mit seinem ehemaligen Arbeitgeber VfB Stuttgart soll Nationalspieler Kevin Kuranyi sein Comeback im Trikot von Schalke 04 feiern.

"Kevin ist wieder im Kader. Er hat sehr intensiv trainiert. Ich tendiere dazu, ihn von Anfang an zu bringen", kündigte Schalke-Chefcoach Mirko Slomka in Gelsenkirchen an. Kuranyi hatte in der Vorbereitung auf die Rückrunde wegen einer Lungenentzündung pausieren müssen und gehörte auch am Mittwoch bei der Pokal-Niederlage in Wolfsburg nicht zum Schalker Aufgebot.

Im Duell des letztjährigen Meisterschafts-Zweiten Schalke gegen Titelverteidiger Stuttgart muss Slomka von seinen Stammkräften Christian Pander (Reha) und Zlatan Bajramovic (Zehenverletzung) ersetzen.

Peter Lövenkrands, beim Pokal-Aus in Wolfsburg Schalker Torschütze, könnte auf der Linksaußenposition von Halil Altintop oder Neuzugang Vicente Sanchez ersetzt werden, sollte Kuranyi in die Sturmspitze rücken. Slomka hält auch ein Debüt von Albert Streit für möglich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung