Neue Aufgabe für Ex-Club-Trainer

Meyer bleibt in Nürnberg

SID
Dienstag, 19.02.2008 | 11:45 Uhr
Nürnberg, Club, Hans Meyer
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Nürnberg - Hans Meyer bleibt dem 1. FC Nürnberg erhalten. Der 65-jährige Trainer, der vor Wochenfrist nach über zweijähriger Amtszeit beurlaubt worden war, soll demnächst beim DFB-Pokalsieger eine neue Aufgabe übernehmen.

"Es ist klar, dass Hans Meyer, in welcher Funktion auch immer, dem Verein helfen wird, sei es als Berater oder als Spiel-Sichter", sagte FCN-Sportdirektor Martin Bader in der Sendung "Blickpunkt Sport" des Bayerischen Fernsehens. "Schließlich läuft sein Vertrag noch bis 2009, und er ist ja nur beurlaubt."

Nach dem Trainerwechsel, als Thomas von Heesen als Nachfolger von Meyer präsentiert worden war, hat sich Bader schon mit dem Ex-Coach getroffen.

Zunächst wolle man aber ein, zwei Wochen warten, meinte Bader, "bis wieder Ruhe einkehrt und Gras über die Sache gewachsen ist."

Keine Konflikte zwischen von Heesen und Meyer 

Meyers Einbindung beim Club wird laut Bader keine Konflikte zwischen dem neuen und alten Trainer hervorrufen. "Thomas von Heesen hat keine Probleme, sich mit Meyer auseinanderzusetzen und sich mit ihm auszutauschen."

Bereits zuvor hatten sich beide zu einem Gespräch in einem Nürnberger Lokal getroffen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung